Liebe Leser,

früher waren amtliche Bezeichnungen ehrlicher, zumindest direkter.

Das Verteidigungsministerium hieß Kriegsministerium und das Inkassobüro des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ. Und heute? Heute hat die GEZ den netten Namen „Beitragsservice“. Die zwangsweise erhobene Rundfunkgebühr wurde zum Rundfunkbeitrag. Der ist nun für alle gleich (hoch). Bis letztes Jahr mussten Nur-Radiohörer auch nur für das Radio bezahlen, seit Januar zahlen sie das Dreifache, auch wenn sie auf den Fernseher verzichten. Das wäre doch ein Denkanstoß für die tolle Pkw-Maut: Maut für alle, ob sie ein Auto fahren oder nicht.

Christian Vordemann
Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manche Radfahrer sind kriminell
Das, was Frau Elisabeth Jatzeck hier unten (Leserbrief: Radl-Rowdys) schildert, habe ich leider auch schon oft beobachtet.
Manche Radfahrer sind kriminell
Der Fuchs - Generalist und Opportunist
Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie wieder her!
Der Fuchs - Generalist und Opportunist
Kennen Sie Ihre eigene Handynummer?
Man soll ja positiv denken.
Kennen Sie Ihre eigene Handynummer?

Kommentare