LIEBE LESER Kolumne

Zu wenig Zins für das Sparbuch

  • schließen

Spare in der Zeit – dann hast Du in der Not.

So heißt eine alte Volksweisheit. Es ist richtig, einen Notgroschen für alle Fälle zurückzulegen. Doch wie, wenn man wenig übrig hat und die Zinsen im Keller sind? Worüber sich Sparer – wie Sie hier rechts sehen – zu Recht ärgern. Ja, Herr Eisele, den Weltspartag gibt es immer noch. Er findet heuer in Deutschland am 30. Oktober statt. Banken nutzen ihn weltweit, um für das Sparen zu werben. Wieso konnten die Banken früher höhere Zinsen zahlen?, fragt Sieglinde Wagner. Zu Zeiten höherer Zinsen war auch die Inflation höher. Ob das bei Deutschen einst so beliebte Sparbuch und die Lebensversicherung für mehr als den Notgroschen geeignet ist, sei dahingestellt. Investitionen in Produktivvermögen über Aktien oder Aktienfonds waren und sind oft lukrativer.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Kommentare