Liebe Leser,

  • schließen

der Spruch „Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“ – drückt aus, dass man sich lieber mit etwas Kleinem und sicher Erreichbarem zufrieden geben soll, als etwas Größeres und Wertvolleres zu wollen, dessen Erreichbarkeit nicht sicher ist.

Davon abgesehen sind Spatzen überaus drollige Vögel, denen zuzuschauen allein schon Freude bereitet. Tauben hingegen auf dem Dach oder Balkon hinterlassen Unmengen an Dreck und nerven mit ihrem Gurren. Das fröhlich „tschilp, tschilp“ der Sperlinge hingegen ist weitaus wohlklingender.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
die gelben Felder, die Sie derzeit auf dem Land sehen, sind Rapsfelder.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
a Hund is a scho – der Biber. Kaum hat man ihn hierzulande wieder angesiedelt und streng geschützt, fängt er das Randalieren an.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
das derzeitige Wetter ist nass, kalt und trüb, gestern schneite es sogar ein wenig in München.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
diesen Vogel haben wir gestern in der Früh das erste Mal im Wald gesehen – einen Schwarzspecht.
Liebe Leser,

Kommentare