Liebe Leser,

  • schließen

für unseren Sportredakteur Günter Klein war die Europameisterschaft mit langen Fahrten verbunden.

Es begann am 25. Mai mit der Fahrt ins Trainingslager nach Ascona/Schweiz. Am 28. Mai ins 1,5 Stunden entfernte Champions-League-Finale nach Mailand, am 30. Mai nach Augsburg zum Testländerspiel Deutschland–Slowakei. Zurück nach Ascona, dort bis 3. Juni. Am 4. Juni Gelsenkirchen (Deutschland–Ungarn) am 5. Juni zurück nach München. Am 6. Juni Abreise nach Frankreich ins DFB-Camp nach Evian-Les-Bains. Von dort Reisen nach Lille/Lens (je zweimal), Paris (viermal), Lyon (zweimal), Bordeaux, Marseille. Jetzt fährt Klein mit dem Auto zurück, es werden am Ende gut 7500 Kilometer sein.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
unsere Leserin Edda Pitzius, die gestern auf dieser Seite Missstände in der Tierhaltung angeprangert hat, bat nach dem Anruf einer Bäuerin („Wir haben einen …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
wenn ich „Laudato si’“ lese, muss ich nicht an die zweite Enzyklika von Papst Franziskus, sondern an den Sonnengesang von Franz von Assisi denken.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
der Fuchs ist im Wald und auf Feldern ein sehr nützliches Raubtier.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Albrecht Müller aus München hatte auf dieser Seite vorgeschlagen, eine Rolltreppe mit wechselnder Fahrtrichtung zu testen.
Liebe Leser,

Kommentare