Liebe Leser,

  • schließen

Salvator (Paulaner) war am Abend des Starkbieranstichs im Getränkemarkt aus.

Auch kein Maximator (Augustiner), Triumphator (Löwenbräu), Optimator (Spaten) oder Animator (Hacker-Pschorr) war vorrätig. Wie nun den Fernsehabend mit Mama Bavaria-Rede und Singspiel retten? Die Rettung kam vom heiligen Berg: Es gab noch einige Flaschen Andechser Doppelbock. Das ist auch sehr süffig. Gott sei Dank lesen wir von der jüngsten Zutat im Bier erst tags darauf. Von wegen Hopfen, Malz, Hefe und Wasser, was allein das Reinheitsgebot erlaubt. Wie Sie heute auf der ersten Bayern-Seite lesen müssen, haben Prüfer Glyphosat in allen getesteten Bieren gefunden. Das hat im Grundnahrungsmittel nichts zu suchen, auch nicht in winzigen Mengen. Nein, wir wollen kein Glyphosator trinken!

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
gerne möchte ich Waltraud von Fuchs-Müller zustimmen, dass die Schulkinder, besonders die in der Grundschule, später Unterricht haben sollen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
was machte der alte Förster, wenn der Strom in seinem Haus im Wald ausfiel?
Liebe Leser,
Liebe Leser, 
genauso wie Frau Bruckmayer stört mich das viele Plastik, das man unweigerlich im Supermarkt mitbekommt.
Liebe Leser, 
Liebe Leser,
nicht nur meckern!
Liebe Leser,

Kommentare