Liebe Leser,

  • schließen

vieles liegt in der Hand der Konsumenten.

Man kann für einen Liter Milch 50 Cent oder 1,50 ausgeben. Grund für den Griff zur billigen Milch ist sicher oft Geldmangel. Aber warum die Dame vor mir im Supermarkt einen Liter Milch für 46 Cent und einen Liter Sojamilch für 1,99 Euro kaufte, weiß nur sie.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
es gibt etwas sehr Erfreuliches aus der Landwirtschaft zu berichten.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
unsere Leserin Edda Pitzius, die gestern auf dieser Seite Missstände in der Tierhaltung angeprangert hat, bat nach dem Anruf einer Bäuerin („Wir haben einen …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
wenn ich „Laudato si’“ lese, muss ich nicht an die zweite Enzyklika von Papst Franziskus, sondern an den Sonnengesang von Franz von Assisi denken.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
der Fuchs ist im Wald und auf Feldern ein sehr nützliches Raubtier.
Liebe Leser,

Kommentare