LIEBE LESER Kolumne

Haben Alte kein Umweltbewusstsein?

  • schließen

Sind Ältere weniger umweltbewusst als Jüngere?

Meine Großtante Elisabeth in München, Schwester meines Großvaters, geboren Anfang des vergangenen Jahrhunderts, lud mich einmal in der Woche zum Abendessen ein. Das war dem stets hungrigen Studenten sehr willkommen. Sie baute das meiste Gemüse in ihrem Schrebergarten an und kochte alles selbst. Als Tante Elisabeth so alt war wie ich damals, gab es außer Liebigs Fleischextrakt kaum Fertigprodukte oder Plastikverpackung. Die Milch holte man auch in der Stadt mit einer Kanne vom Milchladen und das Bier mit einem Krug von der nächsten Kneipe.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie das Coronavirus unser Leben verändert
Das Coronavirus ist das Gesprächsthema, das können Sie auch wieder an der heutigen Ausgabe ablesen.
Wie das Coronavirus unser Leben verändert
Was heißt hier Zettelwirtschaft?
Die Zettelwirtschaft – dieses umgangssprachliche Wort erwähnt unser Leser Magnus Waibl unten rechts (Leserbrief „Rabenvater Staat“).
Was heißt hier Zettelwirtschaft?
Verstärktes Hörnerwachstum im Fasching
Der 29. Februar ist ein seltener Tag, da es ihn nur alle vier Jahre gibt.
Verstärktes Hörnerwachstum im Fasching
Alte Rotation - neuer Veranstaltungsort
Früher, als es noch Setzkästen gab (das waren die Druckvorlagen für die Zeitungsseiten gewesen, große Kästen, in denen jeweils eine Seite mit Bleibuchstaben …
Alte Rotation - neuer Veranstaltungsort

Kommentare