Liebe Leser,

  • schließen

das derzeitige Wetter ist nass, kalt und trüb, gestern schneite es sogar ein wenig in München.

Wenn das kommende Wochenende ebenso grässlich kühl wird wie das vergangene, bin ich fest entschlossen, mich dem zu entziehen. Schließlich lockt dank des Feiertages am 1. Mai ein verlängertes Wochenende. Was liegt da näher, als auf die Südseite des Alpenhauptkammes zu flüchten, nach Südtirol, das so nah ist? Aber vielleicht ist das auch gar nicht mehr nötig, die Wetterfrösche quaken ja schon davon, dass Samstag und Sonntag sich vermehrt die Sonne blicken lässt und es deutlich wärmer wird. Schließlich liegt der launische April schon in seinen letzten Zügen.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
Gerhard Schröders Zuverdienst ist nicht deshalb anrüchig, weil er es dank seiner Kanzler-Altersbezüge gar nicht nötig hat, sondern weil er sich in die Dienste des nicht …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
unsere Dattenberger Simone spricht als waschechte Münchnerin Mundart.
Liebe Leser,
Lieber Leser,
wie Sie sehen, passen auf diese Seite etwa 20 Leserbriefe.
Lieber Leser,
Liebe Leser,
es ist gemein. Da legt man sich im Schweiße seines Angesichts tagelang in die Sonne, um vom Blässchen zum zumindest etwas gebräunten Sommerfrischler zu werden. Und kaum …
Liebe Leser,

Kommentare