Liebe Leser,

  • schließen

Yeti war in der Schule mein Spitzname.

Und das kam so: Wir zogen von einer Kleinstadt in eine Großstadt – noch dazu in ein anderes Bundesland. Bei der Vorstellung in der Klasse war den neuen Schulkameraden der merkwürdige Name der Kleinstadt – sie hieß Xanten und lag am Niederrhein – nicht geläufig. Ein Schüler meinte, die läge irgendwo im Himalaya – und schon war ein passender Name für den Neuen gefunden.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
herzlichen Dank für die vielen Zuschriften mit Glückwünschen zu 70 Jahre Münchner Merkur!
Liebe Leser,
Liebe Leser,
70 Jahre ist eine lange Zeit. Für Dante Alighieri war es das Lebensalter, als er, 35 Jahre alt, schrieb: in der Mitte unseres Lebensweges.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
am Montag stand auf unserer zweiten Seite eine Karikatur zu den Plänen, Bundeswehrkasernen, die den Namen früherer Wehrmachtsgrößen tragen, umzubenennen: „Jetzt alles …
Liebe Leser,

Kommentare