Liebe Leser,

  • schließen

Wolfgang Kuchler war für 20 Monate mit seiner Familie in Brasilien.

Er arbeitete dort bei MAN Latin America. „Wir haben in Brasilien den elektronischen Merkur probiert“, schreibt Herr Kuchler. Der echte, den man auch fühlen kann, war ihnen aber lieber, und so hat er Kollegen immer gebeten, ihn aus dem Flieger mitzubringen. Nun, wieder daheim, kann er jeden morgen wieder die gewohnte Zeitung in die Hand nehmen – und zwar immer die aktuelle Ausgabe ohne Verzögerung durch den langen Flug nach Südamerika. Wir wünschen weiterhin viel Vergnügen bei der Lektüre Ihrer Zeitung!

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
herzlichen Dank für die vielen Zuschriften mit Glückwünschen zu 70 Jahre Münchner Merkur!
Liebe Leser,

Kommentare