Liebe Leser,

  • schließen

weit mehr als der Hälfte aller Lebensmittel wird heute Zucker zugesetzt – teilweise in absurden Mengen, berichtet Slow Food, eine Bewegung, die sich für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem einsetzt.

Ob Pizza, Fleischwurst, Cornflakes, Toastbrot, Ketchup oder Fruchtjoghurt – überall ist (zu) viel Zucker drin. Ich hatte viele Jahre überhaupt keinen Zucker in der Küche – bis meine Schwester danach für den Frühstückskaffee verlangte. Heute zuckere ich nur den Espresso. Auf Fertigprodukte kann man leicht verzichten. Stattdessen können Sie zum Beispiel Erd- oder Blaubeeren oder sonstiges Obst in einen Naturjoghurt geben. Dann haben Sie nur Fruchtzucker und keinen raffinierten Zucker im Joghurt und wissen auch noch, wie viel Frucht drin ist.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Rubriklistenbild: © unbekannt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit fünf Jahren noch zu verspielt für die Schule
Grundsätzlich ist es eine gute Nachricht, wenn die Eltern bei der Einschulung ihrer Kinder mitbestimmen können, ob sie ihr Kind mit fünf, sechs oder sieben Jahren in die …
Mit fünf Jahren noch zu verspielt für die Schule
Was hat stiften gehen mit Stift zu tun?
Eine Stiftung ist eine wohltätige Einrichtung.
Was hat stiften gehen mit Stift zu tun?
Eine Scheibe Wurst beim Metzger
Da werden Kindheitserinnerungen wach – beim Betrachten unseres heutigen Seitenfotos.
Eine Scheibe Wurst beim Metzger
Einsteins Gottesbrief im Wortlaut
In einer kleinen Notiz hatten wir am Nikolaustag berichtet, dass ein Brief des Physikers Albert Einstein in den USA für 2,9 Millionen US-Dollar verkauft wurde.
Einsteins Gottesbrief im Wortlaut

Kommentare