Primitiv-Sprache

Rudolf Ogiermann: Auf- und abgerüstet; Kultur 3. Mai

Erwachsenen-Rapper? Hat Helmut Schleich es so nötig, dass er mit Primitiv-Sprache nach Aufmerksamkeit jagen und gleich seinem ganzen Programm einen unflätigen Titel geben muss? Meint er, womit Rapper bei Heranwachsenden Erfolg haben, das muss doch auch bei Erwachsenen funktionieren? Schade, dass er interessanten und anspruchsvollen Inhalt auf der sprachlichen Holzhacker-Spur eines Bruno Jonas verfolgt. Derbe und plumpe Schimpfwörter statt feinsinnig formuliertem Biss eines Dieter Hildebrandt oder Loriot! Und auch der große Vorsitzende hat es meistens glänzend verstanden, Derbheiten zu übermitteln, ohne primitiv zu wirken. Ich frage mich, was das für Leute sind, die sich von Schleichs unflätiger Aufforderung angezogen und amüsiert fühlen. 

Axel Stark Gmund

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stich ins Herz
Ulrike Frick:Kulinarische Todeszone,Gespräch mitSimon Schwarz;Kultur 8. August
Stich ins Herz

Kommentare