Merkel erntete Schröders Früchte

Dank an die besonnene Angela Merkel; Leserbriefe 30. März

Dem Leserbrief von Frau Moelter kann nicht so hingenommen werden. Zur Erinnerung: Frau Merkel hat Bundeskanzler Gerhard Schröder erhebliche Vorwürfe gemacht, da er sich geweigert hat, mit Bush in den Irakkrieg zu ziehen. Frau Merkel wollte unbedingt zu den willigen Völkern gehören, die mitgemacht hätten. Schröder hat damals die Agenda Hartz IV eingeführt, was nach damaliger Situation richtig war. Frau Merkel hat dann als Bundeskanzlerin die Früchte geerntet (Abbau der hohen Arbeitslosenzahlen). Dies ist unbestritten von allen Experten. Es war richtig von Frau Merkel, den Flüchtlingen schnell zu helfen, aber nicht unkontrolliert alles zu öffnen. Ist doch klar, dass alle Ganoven und Attentäter dies ausgenützt haben. Die Bundeskanzlerin hat jetzt im blinden Gehorsam einer Erhöhung des Wehretats um 2 %, sprich 30 bis 40 Milliarden, zugestimmt, weil Trump dies forderte. Soll jetzt wieder eine Rüstungsspirale in Gang gesetzt werden? Damit Amerika von seinen Problemen ablenkt? Was mich aber noch mehr wundert, sind all die Leserbriefe, in denen dem SPD Mann, Martin Schulz, alles mögliche vorgeworfen oder die Kompetenz abgesprochen wird. Hat nicht jeder die Chance verdient eine bessere Vorstellung zu haben? Die Agenda 2010 mit Hartz IV war gut, aber wie so oft wurde manches von der Wirtschaft ausgenützt (Leiharbeit, befristete Arbeitsverträge, Niedriglohn)! Hier muss eine Korrektur erfolgen. Vielleicht denken sie mal an alle über 50 Jährigen, die oft ihren Arbeitsplatz unverschuldet verlieren. Wie wird mit diesen Menschen umgegangen! Es muss auch eine Korrektur bei den Renten erfolgen. Es kann doch nicht sein, dass die Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, im Alter in die Armut fallen. Was ist los in unserem reichen Land? 16 % gelten als arm. Wären die Tafeln nicht, müssten viele Alleinerziehende mit ihren Kinder und Rentner hungern! 10 % der sogenannten Reichen besitzen 60 % des Volksvermögens. Es kann doch nicht sein, dass ein Geschwisterpaar 1,2 Milliarden Dividende aus ererbten Vermögen bekommt.

 Manfred Schön Hattenhofen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleines Dankeschön
Staatsbetrug an Rentnern; Leserforum 15. September
Kleines Dankeschön

Kommentare