Lieber mit Taten

Wo steckt unsere Kanzlerin?; Leserbriefe 25./26. Februar

Warum sollte unsere Kanzlerin jetzt schon aufgeben, wo es doch noch fast 7 Monate bis zur Wahl sind und sie weitaus mehr Wähler hinter sich hat, als Gabriel jemals hatte? Mir ist unverständlich, wie man Angela Merkels Politik befürworten kann, sie jedoch als Kanzlerin gleichzeitig loswerden möchte. So sachlich abwägend, wie wir Deutsche vom Ausland gesehen werden, sind wir offensichtlich gar nicht, wie sonst lässt sich der derzeitige Hype um Martin Schulz erklären? Nur weil Merkel nicht bei jeder Gelegenheit protzt, was sie alles in ihrer Regierungszeit zustande gebracht hat, heißt das nicht, dass sie unfähig ist zu regieren, immerhin ging es uns Deutschen selten besser als jetzt. Sie zählt zu den Menschen, die lieber mit Taten als mit Worten glänzen. Ich meine, Wähler, welche - nur weil Merkel schon seit 12 Jahren regiert - meinen, ihrer überdrüssig sein zu müssen, kommen mir wie pubertierende Kinder vor, die sich gegen ihre Eltern stellen, nicht, weil jene gravierende Fehler machen, sondern, weil das ein „Muss“ jugendlichen Verhaltens ist. Viele der Wechselwähler, die jetzt schreien, Merkel muss weg, werden für den Fall, dass sie nicht mehr Kanzlerin wird, merken, wie sehr sie vom Regen in die Traufe gekommen sind. Aber so ist das nun mal: Wenn es dem Esel zu gut geht, begib er sich aufs Glatteis.

 Annemarie Fischer Wielenbach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleines Dankeschön
Staatsbetrug an Rentnern; Leserforum 15. September
Kleines Dankeschön

Kommentare