Teilstrecke ist schon vorhanden

Reichen-Lobby verhindert Südring; Leserbriefe 18. März

Der Umstand, dass der Münchner Autobahn-Südring nicht, gebaut wird - vielleicht in 50 Jahren - liegt vermutlich vorwiegend in dem deutlichen Eingriff in die Natur: Breite einer Autobahn, notwendige und teure Tunnelstrecken. Billiger und weniger Eingriff in die Natur und Vorteile für den ganzen Münchner Süden westlich der Isar wäre eine Straßenverbindung zwischen Lindauer Autobahn und Garmischer Autobahn. Teilstrecke ist ja vorhanden (Umgehung Ober-Unterbrunn). Das Würmtal an enger Stelle überbrücken. Eine solche Straßenverbindung ist vertretbar finanzierbar und lösbar. Es ist jedoch bemerkenswert, dass dieses von der Verantwortlichen offensichtlich kaum in Erwägung gezogen und schon gar nicht, als mögliche Lösung einiger Stauprobleme verfolgt wird.

Otto Böhm Starnberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alternativlos?
Auswirkung auf Gesundheit; Leserforum 20. Oktober
Alternativlos?
Zu viel Aufregung
Muslimischer Feiertag in Deutschland – geht’s noch?; Leserforum 16. Oktober
Zu viel Aufregung

Kommentare