Teilstrecke ist schon vorhanden

Reichen-Lobby verhindert Südring; Leserbriefe 18. März

Der Umstand, dass der Münchner Autobahn-Südring nicht, gebaut wird - vielleicht in 50 Jahren - liegt vermutlich vorwiegend in dem deutlichen Eingriff in die Natur: Breite einer Autobahn, notwendige und teure Tunnelstrecken. Billiger und weniger Eingriff in die Natur und Vorteile für den ganzen Münchner Süden westlich der Isar wäre eine Straßenverbindung zwischen Lindauer Autobahn und Garmischer Autobahn. Teilstrecke ist ja vorhanden (Umgehung Ober-Unterbrunn). Das Würmtal an enger Stelle überbrücken. Eine solche Straßenverbindung ist vertretbar finanzierbar und lösbar. Es ist jedoch bemerkenswert, dass dieses von der Verantwortlichen offensichtlich kaum in Erwägung gezogen und schon gar nicht, als mögliche Lösung einiger Stauprobleme verfolgt wird.

Otto Böhm Starnberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierwohl dem Profit geopfert
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung; Leserbriefe 19. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Tierwohl dem Profit geopfert
Verwerfliche Managergeneration
Unverantwortliche Eliten; Leserbriefe 16. Januar
Verwerfliche Managergeneration
So läuft die Asylpolitik
Flüchtlings-Zustrom: Wer sollte arbeiten dürfen?; Leserbriefe 13. Januar
So läuft die Asylpolitik
Gefährliche Mobilfunkstrahlung
Gefährlicher Mobilfunk; Leserbriefe 13. Januar
Gefährliche Mobilfunkstrahlung

Kommentare