Unguter Wettbewerb

„Das finde ich unfair“; Leserbriefe 14. Januar

Lieber Rafael, als Milchviehhalter hat mir dein toller Leserbrief sehr gut gefallen, weil wenn schon ein 10-jähriger aufgeweckter Bub wie Du erkennt, dass im Milchmarkt einiges nicht stimmt, macht mir das Hoffnung, dass auch die Großen irgendwann mal, am besten bald, begreifen, dass es so nicht weitergehen kann. Eine kleine Berichtigung wirst Du mir vielleicht gestatten: Wir Bauern verkaufen unsere Milch nicht direkt an Edeka und all die anderen Supermärkte. Erst kommt die Milch zu den Molkereien. Und hier sollten die Großen mal genau nachdenken. Denn würden alle Molkereien ihre aus unserer Milch hergestellten Produkte dem Handel, sprich Edeka und allen anderen zum weitgehend gleichen Preis anbieten, dann könnten diese Großhändler nicht so einfach die Preise drücken, weil die Erzeuger eine starke Einigkeit gegenüber dem Einzelhandel hätten. So tun sich die Großhändler leicht, immer der billigste zu sein. Und genau dieser ungute Wettbewerb macht uns Bauern zu schaffen. Milcherzeuger und Milchverarbeiter müssen endlich erkennen, dass sie im selben Boot sitzen und nur dadurch mehr Macht gegenüber den Einzelhandelsketten haben.

 Georg Berwanger Großpienzenau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung; Leserbriefe 19. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Tierwohl dem Profit geopfert

Kommentare