Sympathische Alternative

Nur noch besser; Leserbriefe 1. Juni

Dem Manne kann geholfen werden. Nun Herr Brauner, ihr Leserbrief ist absolut zutreffend. Wir Blaue wissen schon seit langen, warum den FC Bayern außer der eigene Anhang in fast ganz Europa kleiner mag. Es gibt aber eine einfache Lösung: Warum kommen Sie nicht auf die sympathische Seite der Grünwalder Straße? Sicher sind wir bei weitem nicht so erfolgreich wie der FC. Abgehoben aber nicht – bei Feiern wie den Tag der offenen Tür oder hoffentlich bald der erste Spatenstich zu unserem dringend benötigten eigenen Löwenkäfig muss der BR oder andere Sender kein Geld für Übertragungen zahlen. Wir sind einfach die sympathische Alternative zu geldgeil und arrogant.

Robert Ertelt München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung; Leserbriefe 19. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Tierwohl dem Profit geopfert
Verwerfliche Managergeneration
Unverantwortliche Eliten; Leserbriefe 16. Januar
Verwerfliche Managergeneration

Kommentare