Leserbriefe

"Einfacheren Weg wählen"

München - Ich finde es wunderbar, wenn mit innovativen Ideen junge Personen für die Polizei beworben werden.

Ein Beruf, welcher in unserem Alltag wichtig ist und sicher immer bleiben wird. Mein Kind ( 14 Jahre, 9. Klasse, Gymnasium ) wird Ende Februar 2016 ein Berufspraktikum erleben dürfen. Aktuell hat es zwei Berufswünsche: Ausbildung im Bereich der Polizei oder Grundschullehrer. Es hat  sich im vergangenen November an drei verschiedenen Polizeiinspektionen in den Landkreisen (Ebersberg, Erding) und an einer Grundschule für ein Praktikum beworben.Nach wenigen Tagen kam von einer Inspektion die Rückmeldung, dass die Bewerbung weitergeleitet wurde. Seitdem haben wir von allen drei Inspektionen NICHTS gehört. Auch keine Absagen! Die Grundschule hat nach wenigen Tagen eine Zusage erteilt. Statt roter Kinosessel könnte man vielleicht auch einen einfacheren Weg wählen, um Kids für den Polizeiberuf zu motivieren.

Susanne Rathmann, Forstinning

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mein Opa war kein Nazi
Geistige Tieffliegerei; Leserforum 22. Mai
Mein Opa war kein Nazi

Kommentare