Beleidigung für das Ohr

„Lob und Kritik für den BR“, „Nicht die beste Musik“ und „BR ist beratungsresistent“; Leserbriefe 23. 22. und 21. Dezember, Rudolf Ogiermann: „,Last Christmas‘ statt ,Stille Nacht‘“; Medien 19./20. Dezember

Zur heftigen Diskussion der Leserbriefschreiber im Münchner Merkur über die in Bayerischen Rundfunk gesendete Musik, möchte ich auch gerne Stellung nehmen: Eigentlich ist der Bayerische Rundfunk zu loben, denn er bietet mit Bayern 4 den Freunden klassischer Musik ein anspruchsvolles Angebot. Aber was in Bayern 1 und Bayern 3 geboten wird, ist musikalisch unverdauliche Kost, die nur von Englischen Songs geprägt wird. Mein Sender ist Bayern 2 mit aktuellen Informationen aus der Politik und guten Beiträgen aus der Kultur und Kunst. Aber leider ist die Musik zwischen den Beiträgen auch wenig erfreulich. Speziell in der „Radiowelt“ am Morgen ist die Zwischenmusik grundsätzlich Englisch. Hat man keinen Englischen Songs mehr, dann nimmt man alle Sprachen der Erde, nur kein Deutsch. Und wenn man Deutsch nimmt, dann irgendeinen Sprechgesang unbegabter Sänger. Hässlichkeit dominiert! In der Bibel kann man im 104. Psalm lesen „…und dass der Wein erfreut des Menschen Herz…“. Gilt das nicht auch für die Musik? Die Musik von Bayern 1, 2 und 3 jedenfalls beleidigt des Menschen Ohr und vertreibt die Hörer!

Franz Streibl Dorfen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierwohl dem Profit geopfert
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung; Leserbriefe 19. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Tierwohl dem Profit geopfert
Verwerfliche Managergeneration
Unverantwortliche Eliten; Leserbriefe 16. Januar
Verwerfliche Managergeneration
So läuft die Asylpolitik
Flüchtlings-Zustrom: Wer sollte arbeiten dürfen?; Leserbriefe 13. Januar
So läuft die Asylpolitik
Gefährliche Mobilfunkstrahlung
Gefährlicher Mobilfunk; Leserbriefe 13. Januar
Gefährliche Mobilfunkstrahlung

Kommentare