Leserbriefe

Bravo, Robinhood!

Georg Anastasiadis: Flashmobs machen Börse zur Zockerbude; Kommentar 30./31. Januar

Die Ereignisse am Aktienmarkt am Mittwoch, dem 27. Januar 2021 können auch anders gesehen werden als in dem Kommentar. Denn ganz so einfach ist es leider nicht. So gab es am 27. Januar 2021 bei Dax und Dow keinen Kurssturz, sondern nur eine Schwankung von 1,5 beziehungsweise 1,9 Prozent. Auch bei den Aktien von „guten“ Unternehmen (Stichproben bei Siemens, Daimler, Nestle und Apple), die von den armen Hedgefonds, die sich verzockt hatten, verkauft werden mussten, gab es keine besonderen Kursschwankungen. Und ob Kleinanleger für ihr bisschen Rendite wegen eventuell geringerer Gewinne der gebeutelten Aktien der „guten“ Unternehmen, die dann zu verringerten Dividenden führen, besorgt sein müssen, das sei dahingestellt. Da wäre eher schon darauf hinzuweisen, dass Aktiengewinne zur Altersabsicherung auch von Kleinanlegern bei der Realisierung brutal besteuert werden.

Das Problem um die Aktionen von „Robinhood“ und Gamestop liegt meines Erachtens woanders: Da kann also ein Hedgefond ein Unternehmen durch Leerverkäufe, Optionen und ähnliche Instrumente einfach kaputtspekulieren, und das nicht etwa, um dem Unternehmen zu helfen, sondern aus reiner Gier. Da fragt man sich doch schon, ob einer Privatperson oder einem Privatunternehmen solch massive Eingriffe in eine Volkswirtschaft (aus nicht immer edlen Motiven) gestattet sein können. Spekulationen haben natürlich ihre Berechtigung und ihre gute Seiten, zum Beispiel für den Landwirt, der schon bei der Aussaat einen Verkaufspreis für seine Ernte vereinbaren kann. Aber Spekulationen als Instrument zur Vernichtung von Unternehmen zur Befriedigung reiner Geldgier sind absolut verwerflich. Nun hat eine Gruppe von Investoren den Mut gehabt, einem der großen Spekulanten mit gleicher Waffe entgegenzutreten. Und solange der Optionsschein- und Leerverkaufsmarkt nicht besser geregelt ist, kann ich nur sagen: Bravo, Robinhood!

Oskar Ihl

Hausham

Auch interessant

Kommentare