Leserbriefe

Der entscheidende Unterschied

Uschi Dittrich: Geht’s noch?; Leserforum 17. November,Christa Amann:Weihnachten feiern;Leserbrief 16. November

Wer die hoch ansteckende Viruserkrankung Covid-19 mit möglicherweise tödlichem Ausgang bzw. schweren Langzeitschäden mit Übergewicht, Alkoholkonsum, sportlicher Betätigung usw. vergleicht, hat offenbar immer noch nichts verstanden.

Wer bewusst in Kauf nimmt, sich und andere mit dieser Krankheit anzustecken und dies auch noch ganz offen einfordert, soll auch alle seine eventuellen Behandlungskosten selbst tragen. Weder Übergewicht, Alkoholkrankheit noch sportliche Betätigung ist ansteckend.

Werner Geier

Olching

Sehr geehrte Frau Dittrich, auch ich habe mich gefragt: Geht’s noch? Und zwar als ich Ihre Zuschrift las! Sie vergleichen hier Melonen mit Birnen, oder haben Sie schon einmal gehört, dass Raucher, Alkohol Trinkende, Übergewichtige, Sportler etc. bewusst und aus reinem Egoismus billigend in Kauf nehmen, ihren Mitmenschen Schaden an Leib und Leben durch eine mögliche Ansteckung mit einem gefährlichen Virus zuzufügen?

Peter W. Schmitt

Unterhaching

Frau Amann besteht auf eine Verzichtserklärung auf medizinische Versorgung. Frau Dittrich ist da anderer Meinung. Der Unterschied zwischen Corona-Partyfeiernden und Rauchern, Menschen, die Alkohol trinken, übergewichtig sind, ist einfach zu erklären: Beide Gruppen verursachen ihre Probleme selbst. Sportler, Raucher, Übergewichte können aber andere Menschen nicht anstecken, was nicht ausschließt, dass sie unser Gesundheitssystem überproportional belasten.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich nicht versäumen, all den Menschen, die unverschuldet erkrankt sind, von ganzem Herzen gute und schnelle Genesung zu wünschen.

Barbara Mayr

Moosach bei Grafing

Auch interessant

Kommentare