Leserbriefe

Zunehmendes Misstrauen

Ärger um Polizei-Zugriff auf Gästedaten; Politik 31. Juli

Da ist es wieder mal so gelaufen. Erst werden Daten ausschließlich zum Schutz vor Corona erhoben, weil man damit Konsens erzielt. Und kurz darauf verwendet man die Daten dann doch zur Verfolgung „schwerer Straftaten“, was immer das ist: nur heimtückischer Mord oder doch auch schon die Verwendung nicht gendergerechter Sprache? Dass der Bürger dann zunehmend misstrauischer wird und falsche Namen angibt oder die angeblich so sichere Corona-App lieber wieder löscht, braucht nicht zu verwundern. Verwundern muss aber die blinde Digitalisierungs-Besessenheit, mit der die Dehoga-Chefin als Mittel gegen Datenmissbrauch doch tatsächlich die Verlagerung der Daten von Papierzetteln auf einen „komplett sicheren“ Server vorschlägt. Werden Papierzettel schon aufwandsbedingt nur in Ausnahmefällen ausgewertet werden können, so ermöglicht doch erst die Digitalisierung den massenhaften Zugriff. Wer schützt uns vor solchen Vorschlägen zum Datenschutz?

Gerhard Robe

Dorfen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppt die Radl-Rambos
Nur für Radl-Rambos;Leserforum 16. Juli
Stoppt die Radl-Rambos
München im Griff der Radler
Radler und Autofahrer:Das geliebte Goldene Kalb und die Melkkuh der Nation; Leserforum 10. August
München im Griff der Radler
Diskussion über Corona-Auswirkungen
GesunderMenschenverstand;Leserforum 8./9. AugustBeeinflussbarkeit der Massen; Leserforum 10. August
Diskussion über Corona-Auswirkungen
Schilder ans Radl
Radler und Autofahrer:Das geliebte Goldene Kalb und die Melkkuh der Nation; Leserforum 10. August
Schilder ans Radl

Kommentare