Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Ich fühle mich nicht ernst genommen

Kritik an der Kanzlerin; Leserforum 12. Juni

Die sehr gute Leserzuschrift von Frau Sigrid Lenz findet auch meinen Beifall. Hinzufügen möchte ich: Als die damalige kommunistische Sowjetunion zusammenbrach jubelte man in Westeuropa. Mittlerweile wird die BRD unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel in zunehmendem Maße von kommunistischen Gepflogenheiten geprägt. Wie sagte doch Walter Ulbricht einmal: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen. An diese Äußerung anlehnend stelle ich fest: Niemand hat die Absicht die Freiheit des Einzelnen einzuschränken. Die Wirklichkeit sieht inzwischen anders aus. 

Hubert Theinl München 

Ein Umdenken ist erforderlich, wie man Jugendliche einer Ausbildung zuführen kann, damit einer nicht wie in England oder Deutschland, wehrlose Menschen niederfährt und tötet. In der Politik das Schlagwort Bildung, nochmals Bildung, aber man schafft keine Arbeitsplätze. Alles wird mit Steuern bedacht, auf Zündhölzer oder Lebensmittel sind Steuer fällig. Steuern brauchen wir, um Straßen und Brücken bauen zu können. Es werden lieber Waffen gebaut, nur keine Arbeitsplätze, die man leicht subventionieren könnte für Jugendliche, dass sie was lernen, um im späteren Leben zu bestehen, also eine Perspektive geben, und nicht alleine gelassen werden, wie geschehen. Viele Jugendliche, kennen das Gefühl nicht, mit eigenen Händen zum Lebensunterhalt beigetragen zu haben. Der Mammon Geld, was kostet das alles? Nur für Waffenbauen werden Milliarden bereitgestellt. Wann beginnt ein Umdenken, in den Industrieländern und Ölländern, auf der ganzen Welt? 

Franz Gross Peißenberg

Ich bin eine Bundesbürgerin mittleren Alters, seit 36 Jahren berufstätig in einer Bank und wohne gerne in Deutschland. Ich habe das Recht zu wählen, wovon ich auch immer Gebrauch mache. Meines Erachtens sind Sie alle vom Volk gewählt, uns zu vertreten und für unser Wohlergehen zu sorgen. Wie kann es dann sein, dass es Vereine für Seniorenpatenschaften braucht und Tafeln, um ärmere Bevölkerungsschichten, die zum Teil ihr Leben lang gearbeitet und die Rentner sogar Deutschland in der Nachkriegszeit mit aufgebaut haben, mit notwendigen und eigentlich selbstverständlichen Dingen und Lebensmitteln im reichen Deutschland zu versorgen? Wie kann es sein, dass jemand fast 40 Jahre gearbeitet und sich was aufgebaut hat, bei plötzlicher Arbeitslosigkeit und Abrutschen in Hartz IV unter Umständen alles verliert und plötzlich mit einem Ausländer gleich da steht, der noch nie was in Deutschland gearbeitet hat? Wie kann es sein, dass Asylanten jahrelang in Heimen darauf warten, ob der Bleibeantrag genehmigt wird oder nicht? Die Untätigkeit und Ungewissheit in Massenunterkünften sind doch geradezu ein Nährboden für Aggression. Das dürfte doch allen klar sein. Unsere Bürokratie ist schon in die Perversion abgedriftet. Es wird wohl Jahre genau geprüft, andererseits hat ein Deutscher erfolgreich Asyl erhalten! Integrationswillige und arbeitende Bewerber werden abgeschoben. Und Bewerber, die in sich keinster Weise integrieren wollen und nur Stunk machen, werden jahrelang versorgt und durchgefüttert. Zu den Finanzen kann ich nur auf das Schwarzbuch der Steuerzahler verweisen oder die Sendung „ Mario Barth deckt auf“ mit derart eklatanten und haarsträubenden Steuergeldverschwendungen, dass man sich fragt, ob in manchen Behörden komplett der gesunde Menschenverstand abhandengekommen ist! Auch möchte ich dazu nur auf das Fiasko Berliner Flughafen verweisen, das an Fehlplanung nicht zu überbieten ist ( (darüber lacht die ganze Welt??). Oder Stuttgart 21, wie viel Millionen müssen jetzt ausgegeben werden, um irgendeine Eidechsenart umzustellen? Nehmt einfach ein paar und setzt sie woanders aus – fertig. Die dadurch eingesparten 15 Millionen werden bei der Seniorenhilfe dankbar angenommen. Der neueste Schildbürgerstreich ist von unserer Frau Verteidigungsministerin! Für wie viele Frauen, bitte schön, sollen – sicher wieder in die Millionen gehende Kosten – für Umstandsuniformen ausgegeben werden? Ist das lächerlich? Oh Gott, armes Deutschland, wir haben Probleme! Oh je, das durfte ich jetzt nicht schreiben, wir müssen uns jetzt anpassen, an die, die bei uns -vermeintlich- Schutz und Hilfe suchen. Da dürfen Glaubensbezeugungen ja nicht mehr offen kundgetan werden… Wären wir wieder beim Thema Asylanten. Natürlich sollen wir Menschen Schutz und Hilfe gewähren, die das brauchen- keine Frage. Aber womit erklären Sie, wenn einzelne der Schutzsuchenden auf dem Gastrecht rumtrampeln, kriminell und übergriffig werden, dass die nicht sofort wieder ausgewiesen? Selbst schon bereits Auffällige mit Fußfessel können bei uns munter weiter kriminell aggressiv agieren. Aktueller Fall. Sie hatten ihre Chance, das muss ihnen auch bewusst gemacht werden. Gutes Benehmen ist international! Etwas Bereitschaft zur Integration und Anpassung sollte schon da sein. Und-falls man das heutzutage noch erwarten darf: Dankbarkeit! Schließlich und endlich nehmen wir tausende fremde Menschen in unser Land auf, um deren Leib und Leben zu schützen. Da finde ich unangemessenes Verhalten und Forderungen schlichtweg eine Frechheit. Das muss doch erlaubt sein zu sagen. So gäbe es unzählige weitere Beispiele für die Absurdität vieler Entscheidungen und Beschlüsse sowie unglaublicher Vorkommnisse, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Und Sie soll ich gewählt haben? Auf keinen Fall! Woher haben Sie Ihren Regierungsauftrag? Alle, mit denen ich spreche, bestätigen mir oben Geschriebenes. Alle waren wählen, egal auch welche Farbe, Sie sind an die Regierung gekommen Ich fühle mich als Bürgerin nicht ernst genommen. Und ich bin weder uninformiert oder rechts! Besteht Hoffnung, dass irgendeine Politikerin oder ein Politiker in der Regierung mich als Bürgerin schützt, mit meinem Geld verantwortlich umgeht und mir zuhört? 

Ingrid Erhard Wolfratshausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glaubt das wirklich jemand im Ernst?
Unverantwortliche Humanität; Leserforum 16. Juni
Glaubt das wirklich jemand im Ernst?
Nichts aus dem Nichts
Nicht zu wörtlich nehmen; Leserforum 21. Juni
Nichts aus dem Nichts

Kommentare