Gegenseitige Rücksichtnahme

Fünf Forderungen an Fahrradfahrer; Leserbriefe 18. August

Dies ist eigentlich mehr eine Bitte um mehr gegenseitige Rücksichtnahme. Darum nenne ich es nicht Forderungen, sondern Wünsche. Wünsche eines Radfahrer an Autofahrer: 1. Abstand! Ich neige zu Schreckschlenkerer. Die meisten Radwege sind leider zu schmal angelegt. 2. Komme ich euch auf einer schmalen Straße entgegen, so wartet bitte, sollten Hindernisse wie parkende Autos auf eurer Seite sein, bis ich vorbei bin. Bei einem Auto würdet ihr das auch! 3. Vor roten Ampeln: Lasst bitte rechts Platz für Radfahrer, ich atme nicht gerne euere Abgase ein! 4. Schaut euch bitte nach rechts um, bevor ihr rechts abbiegt, denn ich habe Vorfahrt! Diese Regel kennen leider einige Autofahrer nicht. Aber mein Hauptwunsch ist, auch wenn ihr euch über rücksichtslose Radfahrer ärgert, denkt immer daran, diese gefährden hauptsächlich ihr Leben. Ihr im Auto habt meistens nur einen Blechschaden zu befürchten. 

Dagmar Velonavy Freising

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privilegien auch moralisch legitimiert
Abschieben nach Afghanistan?; Leserbriefe 27. Februar
Privilegien auch moralisch legitimiert
Lieber mit Taten
Wo steckt unsere Kanzlerin?; Leserbriefe 25./26. Februar
Lieber mit Taten
Wahnsinnsmieten und mehr als 10 Euro für eine Mass
Kein Preisdiktat; Leserbriefe 23. Februar, Sascha Karowski und Tobias Scharnagl: Schmid will Wiesn-Bierpreis einfrieren; München 22. Februar
Wahnsinnsmieten und mehr als 10 Euro für eine Mass
Fünf vor zwölf
Boarisch is Hochdeitsch; Leserbriefe 22. Februar
Fünf vor zwölf

Kommentare