Nach Festnahme: Audi-Aufsichtsrat beurlaubt offenbar Vorstandschef Stadler

Nach Festnahme: Audi-Aufsichtsrat beurlaubt offenbar Vorstandschef Stadler

„Man muss gehorchen“

Handelt einfach!; Leserforum 25. Mai

Ein gläubiger Christ handelt nicht einfach in einer kirchlichen Zusammenkunft. Man muss der Obrigkeit einer Kirche und oder dem Staat gehorchen. Der katholische oder evangelische Christ sollte sich unter seines gleichen in Zurückhaltung üben. Jegliche Rebellion kommt nicht von Gott. In einer heiligen Gemeinschaft darf der Geist Gottes, sollte Er unter ihnen weilen, nicht in Seinem Wirken unterbrochen werden! Dieser Gehorsam wird von Gott eingefordert, dass bedeutet unsere Verantwortung vor dem Höchsten. – Wir sind hier im Gericht! (Römer 14,10-12) Aber Gott hat uns Sein Wort, die Bibel, als Leitfaden fürs Leben gegeben. Damit macht der HERR deutlich, dass wir unabhängig von jeglicher Kirche, aber abhängig von Ihm und der Gemeinschaft mit Ihm sind. Dann können wir im Gehorsam vor Ihm Seine Wahrheit fürs Leben erfassen und ausleben. Ein gläubiger Christ, durch Bekehrung und der Erwachsenentaufe, kann zu jeder Zeit und an jedem Ort allein oder mit gläubigen Geschwistern das Abendmahl einnehmen. Der Gläubige muss allerdings immer in der heiligen Ausrichtung – bußfertig – durch Christus vor Gott gerechtfertigt, ohne Schuld und Sünde stehen. Mit dieser Ausrichtung im Herrn Jesus Christus, dem Heiligen Geist und unseren Schöpfer allen Lebens, haben wir dann Gemeinschaft und können das Mahl des Herrn einnehmen. Das Schöne dabei ist, dass wir immer, zu jeder Zeit im Geist Gott nahe sein können, um Ihn für jedes Unrecht den Mitmenschen gegenüber, gleichsam um Vergebung bitten. Es ist kein anderer Priester notwendig als Jesus Christus in unseren Herzen! - Amen. Matthäus 18,20 Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte. Und zum Verständnis als gläubiger Christ, sind wir die Fundamentalisten; denn wir achten darauf, dass die Gebote Gottes unverfälscht eingehalten werden, zum Beispiel das Sabbatgebot. Denn dieser ist von Gott als Ruhetag geheiligt. Der erste Wochentag ist der Sonntag, und sieben Tage später, am Samstag, ruhte Gott; durch Jesus Christus beibehalten (Karsamstag z. B.). In der Bibel heißt es. dass Jesus Christus die Ruhe ist, und wir diese durch Ihn erfahren können. - Unser freier Wille hängt davon ab! - Matth.5,17 Meint nicht, das ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nickt gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. 

Claudia Adams Hebertshausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht besorgniserregend
Wir müssen handeln; Leserforum 18. Juni
Nicht besorgniserregend
Auf eigene Kosten
Merkel und die Flüchtlingsfrage; Leserforum 15. Juni
Auf eigene Kosten
Verträge sind einzuhalten
Wie lange noch?; Leserforum 12. Juni, Versicherer wollen Rente mit 69; Titelseite 6. Juni
Verträge sind einzuhalten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.