Griechenland: Fass ohne Boden

Skepsis bei Griechenland-Rettung

Die Politik von Merkel und Schäuble ist falsch. Es gibt Profiteure der Staatsverschuldung, die müssen entwaffnet werden.

Hier wird uns die unendliche Geschichte der Griechenlandrettung in immer neuen Variationen an Wortklauberei, bis dahin und nicht weiter, kostet nichts, die rote Linie darf nicht überschritten werden und ist alternativlos, aufgetischt. Zahlen ist billiger als Pleite gehen lassen, wird uns weisgemacht. Was aber ist wenn das Land auch mit immer neuen Transfers nicht gerettet werden kann oder vielleicht erst in 10 – 15 Jahren? Wie hoch wird dann die Rechnung für den deutschen Steuerzahler? Wer bei uns noch glaubt ungeschoren aus dieser Affäre zu kommen, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Der wäre aber auch der einzige Hoffnungsschimmer, jedes Jahr mit einem Sack voll Geld, für die in der Klemme sitzenden Europäer. Der letzte bayerische Beschützer deutschen Geldes wurde beim überschreiten der roten Linie platt gemacht, mit Griff nach dem Betreuungsgeld. Die Rechnung für das ganze ESM-, EFSM- und EFSF-Desaster wird uns dann im Wahljahr 2013 präsentiert, wetten dass? Aber warum soll man dem Volk reinen Wein einschenken? In den Umfragen steht man ja bestens da. Der SPD bleibt bei soviel Unverfrorenheit natürlich der Schnabel trocken und nickt vor lauter Betroffenheit noch alles artig ab und würde unser Geld auch noch mit Eurobonds verteilen. Wundert sich aber warum sie in der Volkesgunst nicht zulegen kann. Das Deutsche Volk starrt wie die Lemminge auf ihre Kanzlerin, die mit gütiger Miene erklärt, dass diese Milliardentransfers alternativlos sind und honoriert das noch, dass Sie alle 4 Wochen als beliebteste Politikerin die Gilde anführt. Vielleicht müsste Frau Merkel, wie auch der Bundespräsident schon angemahnt hat, ihrem Volk einfach nur erklären warum diese Zahlungen unerlässlich sein sollen? Wie soll der ganze Euroschlamassel weiter funktionieren wenn er sich jetzt schon als ein Fass ohne Boden auftut, trotz gegenseitiger Dementis? Ist da nicht absurd wenn Deutsche Länder Verfassungsklage gegen den Länderfinanzausgleich in Deutschland erheben, aber wenn Milliarden in die Mittelmeerländer fließen, wird dem zugestimmt. Aber vielleicht sehe ich das auch zu Ernst mit den Milliardenjongleuren, denn makroökonomisch ist die Verschuldung nämlich ein Nullsummenspiel: Jedem Cent an Schulden steht ein Gläubiger gegenüber. Es gibt also Profiteure der Staatsverschuldung. ( Peter Wahl, Entwaffnet Die Märkte )

Heinz Bühl

 Markt Schwaben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Atombombenabwurf
Pearl Harbor und Hiroschima; Leserforum 13. August
Atombombenabwurf
Stoppt die Radl-Rambos
Nur für Radl-Rambos;Leserforum 16. Juli
Stoppt die Radl-Rambos
München im Griff der Radler
Radler und Autofahrer:Das geliebte Goldene Kalb und die Melkkuh der Nation; Leserforum 10. August
München im Griff der Radler
Diskussion über Corona-Auswirkungen
GesunderMenschenverstand;Leserforum 8./9. AugustBeeinflussbarkeit der Massen; Leserforum 10. August
Diskussion über Corona-Auswirkungen

Kommentare