Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Leserbriefe

Einsturzgefährdetes Kartenhaus der EU

Das harte Ringen ums Corona-Paket, Politik 20. Juli

Das Schuljahr 2019/2020 geht zum Glück zu Ende. So kann die folgende Prüfungsaufgabe auf Grundschulniveau nicht mehr gestellt werden. Im Land A wird die durchschnittliche Dauer des Berufslebens mit 32 Jahren angegeben. Das Medianvermögen der dortigen Bürger – die eine Hälfte der Bürger hat mehr, die andere Hälfte weniger – beträgt circa 80 000 Euro. Für das Land B gelten ähnliche Verhältnisse. Im Land C liegt die durchschnittliche Dauer des Berufslebens bei 39 Jahren. Dennoch beträgt das Medianvermögen dort weniger als die Hälfte, nämlich nur circa 30 000 Euro. Welchem Land sollte geholfen werden? Land A, B oder C?

Im Gegensatz zu dieser, das Zahlenverständnis prüfenden Grundschulaufgabe ist die Wirklichkeit doch wesentlich komplizierter. Das Land C ist Deutschland, der Zahlmeister der EU, ohne den sowohl die EU als auch der Euro längst am Ende wären. Während die Länder A Italien und B Spanien mit ihren reicheren Bürgern am Tropf hängen.

Unser Erdteil Europa mit seinen vielen höchst unterschiedlichen Ländern, der mehr als zweitausendjährigen wechselvollen Geschichte und reichen bewundernswerten Kulturen hat Besseres verdient als das völlig überteuerte, einsturzgefährdete Kartenhaus der EU und seine vom Kollaps bedrohte Wackelwährung des Euro. Corona hilft, das noch einmal deutlicher zu machen.

Germut Bielitz

Grainau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telematik-Infrastruktur
Sebastian Horsch: Ärzte rebellieren gegen Spahns Digital-Plan; Bayern 28. Juli
Telematik-Infrastruktur
Erleichterungen zumindest erproben
Kathrin Braun: MehrTests, mehr Infizierte?;Politik 1. August
Erleichterungen zumindest erproben
Die Spaltung war nicht mehr abzuwenden
Umwidmung in Istanbul;Leserforum 28. Juli
Die Spaltung war nicht mehr abzuwenden
Der Staat hat die Eltern bei der Schulausbildung ziemlich alleine gelassen
Maskenpflicht an den Schulen; Titelseite 1./2. August
Der Staat hat die Eltern bei der Schulausbildung ziemlich alleine gelassen

Kommentare