Leben und leben lassen, auch bei Tieren

Fragwürdige Hundesteuer; Leserbriefe 1. April

In seinem Leserbrief haut Herr Weiland sämtliche „Haserer“ in die Pfanne. Es liest sich so, als seien alle Hasenhalter und Züchter Tierquäler und nur Hundehalter sind echte Tierfreunde. Sicher werden Kleintiere oft in ungeeigneten Räumen und Käfigen gehalten. Manche dieser Viecherl waren mal Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke und sind schnell nicht mehr wichtig. Doch die leidenschaftlichen Hasen- und Kaninchenhalter und Züchter wenden viel Zeit und Liebe auf für das Wohl ihrer Tiere. Jahrzehnte lang sind sie ihrem Hobby treu. Was hat Herr Weiland gegen Hasenbraten? Wenn er kein Vegetarier ist, verspeist er bestimmt manchen Braten vom Kalb, Schwein und Rind oder ein knuspriges Brathendl. Der Hundehalter, Herr Weiland beschreibt welche Belastungen er auf sich nehmen muss. Hundesteuer, eigentlich nichts Neues, Gassigehen, am Urlaubsort die geeignete Unterkunft auch mit Hund finden, Tierarztkosten usw. Dann vielleicht noch die Rettung von einem armen Hund im Urlaubsland. In Deutschland sind die Tierheime voll davon, wer bezahlt? Tierliebe geht bei dem Herrn scheinbar nicht weit, wenn ihm das alles zu viel ist. Ein Hundehalter ist dann tierlieb, wenn er sich rücksichtsvoll gegenüber den wildlebenden Tieren verhält. Gerade jetzt im Frühjahr sollten Wildtiere im Wald, an Bächen und Wassern auch das Recht haben, mit ihrem Nachwuchs in Ruhe gelassen zu werden. Leben und leben lassen, auch bei den Tieren.

Monika Mayr Gmund

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glaubt das wirklich jemand im Ernst?
Unverantwortliche Humanität; Leserforum 16. Juni
Glaubt das wirklich jemand im Ernst?
Nichts aus dem Nichts
Nicht zu wörtlich nehmen; Leserforum 21. Juni
Nichts aus dem Nichts
Widerspruch in sich
Unverantwortliche Humanität; Leserforum 16. Juni
Widerspruch in sich
Gezielte Auszahlung
Überbevölkert; Leserforum 17./18. Juni
Gezielte Auszahlung

Kommentare