Gewinn vor Gesundheit

Impfen: Vertrauen verspielt; Leserforum 5. März

Offensichtlich hat die Grippeimpfung dieses Jahr nicht die gewünschten Erfolge gebracht. Der 3-fach-Impfung für die gesetzlich Versicherten fehlte der erforderliche Wirkstoff, wohingegen den Privatpatienten der 4-fach-Schutz bereits von Anfang zur Verfügung gestanden hatte. Den Kassenpatienten wurde dieser Impfstoff von den Kassen nicht bezahlt und daher vom Arzt nicht verabreicht. Jetzt hat sich die Grippewelle rasant ausgebreitet, aber die Kassen lassen sich Zeit: ob der 4-fach-Schutz geimpft und bezahlt werden soll, kann mittlerweile seit drei Monaten nicht entschieden werden. Wieder einmal scheint es, dass die gesetzlichen Krankenkassen lieber mehr Gewinn erwirtschaften, als sich um die Gesundheit ihrer Mitglieder zu sorgen. 

Hans-Joachim Schwarz Raisting

Auch interessant

Kommentare