Ungeliebte Insekten

Liebe Leser; Leserforum 24. August

Lieber Herr Vordemann, selbstverständlich teile ich Ihre Meinung zu Insekten. Zu Stechmücken im Besonderen. Spinnen mag ich zum Beispiel sehr. Nicht unbedingt im Haus, aber zum Anschauen sind sie, ebenso wie Käfer, Grillen und eben alles, was den Sommer sommerlich macht, wunderschön anzuschauen und äußerst faszinierend. Meine Zuneigung zu Insekten hält sich bei Stechmücken natürlich auch in Grenzen. Bei mir kommt noch eine ungeliebte Insektengruppe dazu: Wespen. Wenn mich ein Herr im Ganzkörperschutzanzug von der Harmlosigkeit, ja Gutmütigkeit dieser lebensbedrohlichen und angriffslustigen Feinde jeder menschlichen Harmonie überzeugen möchte, entlockt mir das ein kurzes, verständnislos bellendes Lachen. Ein Wespennest im Garten (wir hatten eines im Sandkasten) oder gar im Haus – nicht anzutasten, den Tieren in aller Ruhe zu begegnen und zu warten, dass sie mir vielleicht die Hand zur Freundschaft reichen, halte ich für einen Scherz zum falschen Monatsbeginn. Ich begegne diesen Tieren – vorsichtig ausgedrückt – elektrisch. 

Friederike Karsten München

Auch interessant

Kommentare