Bahnausbau jetzt

Isental schützen, Bahn  ausbauen

Um das Isental zu schonen, braucht Niederbayern den Bahnausbau. München darf hier nicht einseitig bevorzugt werden.

Wer eine Energie wende und mehr Frieden will, muss auch in der Verkehrspolitik ganz andere Weichen stellen. Seit Jahren ist der Ausbau der B 12 ein verkehrspolitisches Anliegen, um den ostbayerischen Raum verkehrsmäßig besser zu erschließen. Allerdings bleiben hier die verkehrspolitischen Potenzen immer noch einseitig auf vier Gummiräder beschränkt. Schon längst müsste es statt einseitig München als Landeshauptstadt zu versorgen einen zweigleisigen Ausbau von München in den ostbayerischen Raum nach Mühldorf und in das das angrenzende Chemiedreieck geben, damit es statt Stauverkehr mit unzähligen Lastern und vielen Todesfällen ein Leben in flotten Zügen gibt. Höchste Zeit , dass endlich die betroffenen Landräte aktiv werden. Ich persönlich muss feststellen, dass sich im Laufe von über vierzig Jahren kaum etwas in Richtung Mühldorf und Burghausen, wohin ich in den 60 er Jahren öfters als Internatsschüler die Strecke benutzen musste, bahnmäßig verändert hat. Diesbezüglich müssten die sog. Naturschützer auch umdenken, wenn ihre Aktionen primär auf Vordergründiges wie Schonung des Isen- oder eines naturbelassenen Donautales fixiert sind. Mit mehr Investitionen in einen modernen Bahnausbau bzw. tragfähigen Schiffsverkehr auf der Donau würde neben mehr Naturschonung auch ein tödliches "Kriegen" um Öl verhindert. Vor solchen Gefahren müssen wir uns doch schützen, wenn wir mehr als einen faulen Frieden wollen, der auch nicht mit 400 neuen Schützenpanzern herzustellen ist, die auch knapp 10 Mrd kosten.Solche fragwürdigen Großinvestitionen gehen im Bundestag in der Regel schnell über die Bühne. Wäre es nicht sinnvoller, statt in tödliches Kapitals lieber in flotte umweltschonende Verkehrsprojekte zu investieren, die langfristig Frieden und sinnvolle Arbeitsplätze schaffen? Warum nicht ein flotter Bahnausbau nach Prag, Athen und die Türkei? Hier sind wir trotz Euro auf Vorkriegsniveau. Liegt es an bei den tonangebenden Parteien an Verfilzungserscheinungen mit der Auto- , Rüstungs- und Fluglobby oder doch an mangelndem Weitblick? Dieser ist notwendig, wenn wir Leben und Überleben wollen.

Simon Kirschner Gaimersheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beeinflussbarkeit der Massen
Gesunder Menschenverstand: Leserforum; Bayern will Testpflicht durchsetzen;Politik 8./.9. August
Beeinflussbarkeit der Massen
Fahrgäste erinnern an Corona-Regeln
Offener Brief an die MVG
Fahrgäste erinnern an Corona-Regeln
Lösung nicht sofort
Differenzierter Blickauf die Demos;Leserforum 7. August
Lösung nicht sofort
Häufig empfohlene Anlageformen
Zusatzzahlungfür mehr Rente;Geld & Markt 7. August
Häufig empfohlene Anlageformen

Kommentare