Leserbriefe

Kanzlerkandidat

Georg Anastasiadis:Jens Spahn sitzt aufdem falschen Tandem;Kommentar 10./11. Oktober

Wenn Georg Anastasiadis in seinem Kommentar schreibt, dass Jens Spahn auf dem falschen Tandem sitzt, hat er sicherlich Recht. Ein Absteigen wäre aber gar nicht nötig, wenn Armin Laschet, die Zeichen der Zeit erkennend, über seinen Schatten spränge und das Tandem anders definieren würde, nämlich als „alternierendes Tandem“, nach dem Motto, erst werde ich CDU-Parteivorsitzender und dann trete ich für Jens Spahn als Kanzlerkandidat ein. Das wäre ein kluger Schachzug und würde aus seiner Schwäche bei den Umfragen eine Stärke machen, denn der sympathische, redegewandte, junge und frische Jens Spahn hat alles, was man als Kanzlerkandidat braucht: Führungsstärke, politische Erfahrung, fachliche Kompetenz und Redlichkeit.

Ludwig Mailinger

Miesbach

Auch interessant

Kommentare