Lange Gesichter

Nur noch gehässig; Leserbriefe 15. März

Einfach nur Tatsachen, Fakten ansprechen – Gott sei Dank machen das für die Bürger die Kabarettisten mit ihrer öffentlichen Stimme. Zu den Besten gehört natürlich der Herr Springer und viele andere auch. Gemeinheit, gehässig und unverschämt soll er sein. Nein, sie legen nur den Finger in die Wunden derer, die uns allen das antun. Der Allerbeste war 2010 der Herr Lerchenberg, da hatten die Politiker alle lange Gesichter gezogen, weil sie wussten, dass er Recht hatte. Sofort wurde er abserviert und jetzt werden die braven Texte vorgegeben, das will keiner sehen. Nicht er, sondern die anderen da oben sind es, die mit ihren Vorgaben oder auch Nichtvorgaben dem Bürger das Leben immer schwerer machen, und das muss, wie früher schon gesagt werden. Ein paar Fakten, mit der Agenda 2010 von der SPD, das Schlimmste was bisher gegen die Bürger von einer früheren Arbeiterpartei beschlossen wurde. 40 % der Deutschen verdienen heute weniger (Kaufkraft) als vor 25 Jahren. Alles wegen der Export-Politik. Die Österreicher haben 800 Euro Rente mehr als die Deutschen. Das alles können sie gerne prüfen. Dieses Deutschland 82 Millionen Bürger und diese EU 500 Millionen wird den Menschen immer fremder. Auch bei den Wählern merkt man es langsam immer stärker, ohne gleich von Rechts oder Nazi zu sein. Deutschland first – also zuerst, wann wird das sein? Welchen Charakter, welche Moral setzt Politik gegen die Menschen, gegen die Bürger voraus? Was für Wähler. Ich freue mich auf die nächsten Wahlen und ein Trump ist mir lieber als der ganze Bundestag. 

Karl-Heinz Schnabel Andechs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überfinanzierung durch Zwangsbeiträge
Unmut über Rundfunkbeitrag; Leserforum 10. Januar
Überfinanzierung durch Zwangsbeiträge
Frauen, schließt Euch zusammen!
Gerechtigkeit bei der Mütterrente; Leserforum 19. Januar
Frauen, schließt Euch zusammen!
Merkel wollte Leid lindern
Was zu tun war; Leserforum 19. Januar
Merkel wollte Leid lindern
Schwierige Regierungsbildung
Vernünftiger Vorschlag aus Bayern; Finger weg von der GroKo?; Debatte um angestrebte dritte GroKo; Leserforum 17., 16. und 15. Januar
Schwierige Regierungsbildung

Kommentare