Singvögel adé

Jagende Katzen; Der Mensch ist schuld; Leserbriefe 2. und 3. Februar

„Hundehasser“,“ Katzenhasser“, wieso gibt es weder in der englischen, noch in der russischen Sprache den passenden Ausdruck? Man kann das nur mit „Menschen, die Hunde, beziehungsweise Katzen, hassen“ beschreiben. Doch, zur Sache: Unter Spektrum.de, vom LBV („Schaden Katzen unserer Vogelwelt?“) kann und sollte man sich über dieses heikle Problem informieren, da der Leserbrief von Herrn Edwin Stöckle bei vielen Nichkatzenfreunden gewiss Zustimmung findet. Der Landesbund für Vogelschutz beleuchtet das Problem objektiv, die Katzen sind bei weitem nicht die Hauptschuldigen an der Misere der Vögel, sondern die heutige Umwelt! 

Oxana Antic München

Neben jagenden Katzen und dem Menschen selbst sind sicher auch die vielen Krähen, die inzwischen ganzjährig bei uns bleiben, für den Singvogelrückgang verantwortlich. Sie verstreuen nicht nur den Inhalt von Abfallkörben auf der Suche nach Fressbarem sondern sind auch arge Nesträuber und haben keinen natürlichen Feind, so dass sie sich ungehindert vermehren können, wie an der Isar auch die vielen Möwen. Da haben unsere kleinen Singvögel immer weniger Lebenschancen. Es wäre an der Zeit, die Krähen von der Liste der geschützten Vögel zu streichen und etwas gegen ihre ungehinderte Vermehrung zu unternehmen sonst müssen wir bald auch Spatzen, Gimpel, Rotkehlchen usw. auf die Liste setzen. 

Wolfgang Fischbacher München

I glab, i spinn. Do weard gschriebn, dass de kloan Singvögl oibe weniga wearn und dann lies i in da Zeitung, wia ma de Oistan und de Nusskratscha am bestn fuadan tuat. De und de Rabn san de ärgstn Feind vo insare kloan Singvögl, de ramma de Nesta aus und fressn de Oar und de Junga. Mia Jaga wearn vo vui Leit blead ogmacht, wei mia Oachehäa, Oistan und Rabn schiassn. Des muass amoi gsogt wearn. 

Franz Hohenrainer Revierpächter, Ohlstadt

Ich empfehle Ihnen, die Vogelzählung Ende Dezember durchzuführen. (Fast) so wie auf Ihrem lieben Vogelbildchen sah es nämlich bis Silvester in meinem Garten aus. Seit Neujahr herrscht Totenstille! Seitdem sah ich nicht einen der lieben Meisenknödel-Gäste mehr, aber auch nicht einen! Durch den verheerenden Raketenangriffspuk panikartig verscheucht und hilflos flatternd von den Krähenscharen hier aufgefressen! Warum führen Sie keine Krähenzählung durch? Tausende! 

Alfred Laut senior München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alternativlos?
Auswirkung auf Gesundheit; Leserforum 20. Oktober
Alternativlos?
Zu viel Aufregung
Muslimischer Feiertag in Deutschland – geht’s noch?; Leserforum 16. Oktober
Zu viel Aufregung

Kommentare