Mehr Kinder

Eine gute Nachricht?; Leserbriefe vom 23. März

Ich muss gestehen, dass es mir schwerfällt, die Contenance zu bewahren wenn ich an die beiden Leserbriefschreiber, die sich so kinderfeindlich geäußert haben, denke. Erst rieb ich mir die Augen, weil ich dachte, ich hätte mich verlesen, doch dann wurde es immer deutlicher: Die meinen das so, was sie schrieben, es handelte sich auch nicht um eine Satire! Ja sind die beiden Männer denn von allen guten Geistern verlassen? In einem Land, das mit Italien die niedrigste Geburtenrate in ganz Europa hat. Das einen Bevölkerungsschwund nur durch den Zuzug aus dem Ausland kompensieren kann und in dem die Gesellschaft immer älter wird. Hier regt sich jemand auf, weil eine Meldung lautet, dass wir wieder (wie oft eigentlich, vielleicht sogar nur eine Eintagsfliege?) eine steigende Geburtenrate haben. Alle, die ernsthaft forschen und einhellig zu dem Schluss kommen, dass wir unbedingt mehr Kinder brauchen, weil alleine sie unsere Zukunft sichern und erfolgreich gestalten können, damit auch wir Alten ohne größere Sorgen unser Dasein fristen können, sind sich einig. Die Argumente, die hier von dem Herrn Lohn angeführt werden, sind so falsch, wie sie nur falsch sein können. Wegen eines Erdogan werden die Seiten gefüllt, auch mit Leserbriefen. Aber wegen unserer wirklichen und tatsächlichen Zukunft regt sich kaum Widerstand in der geneigten Leserschaft…das mag verstehen, wer will, ich kann es nicht. Ich empfehle diesen Kinderfeinden, mal eine Kindergartengruppe von 3 bis 4-jährigen, die mit ihren Betreuerinnen auf dem Gehsteig marschieren, zu beobachten. Wenn ihnen dabei das Herz nicht aufgeht und sie sich darüber so richtig freuen können, dann sollten sie mal darüber nachdenken, welchen Lebenszweck sie eigentlich verfolgen? Und ein Letztes: Eine sozio-demographische Bevölkerungsstruktur lässt sich nur in der Theorie zusammen stellen, die verantwortlichen Politiker können nur Rahmenbedingungen herstellen. 

Rudi Püchner Forstern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel Aufregung
Muslimischer Feiertag in Deutschland – geht’s noch?; Leserforum 16. Oktober
Zu viel Aufregung
Weitere Verelendung
Auch nach dem Asyl-Kompromiss sind viel Fragen offen; Leserforum 13. Oktober
Weitere Verelendung
Lasst doch mal die Jungen ran
Politiker müssen endlich aufwachen; Leserforum 16. Oktober
Lasst doch mal die Jungen ran
Für kein Geld der Welt
Wölfe: viele irrationale Diskussionen; Leserforum 13. Oktober
Für kein Geld der Welt

Kommentare