Leserbriefe

Die Bedeutung des Sturmgewehrs

Sturmgewehr:Auftrag gestopptPolitik 10./11. Oktober

Ein Jäger schießt auf einen Hasen oder auf ein Wildschwein, um einen guten Bissen auf einem Teller zu haben. Ein Sportschütze schießt auf eine Zielscheibe, um einen guten Teiler. Ein Soldat schießt auf einen Menschen, um ihn kampfunfähig zu machen, schlimmstenfalls ihn sogar zu töten. Ein Gewehr, das man in Händen hält (egal von welchem Hersteller) kann also vielerlei bewirken. Die zwei erstgenannten Gründe können die meisten Menschen noch nachvollziehen. Der Gebrauch einer Schusswaffe in den Händen eines Soldaten ist hier schon wesentlich komplexer: Braucht er es nun, um „anzustürmen“ oder um einen Sturm „abzuwehren“? Wie ist hier die Bezeichnung „Sturmgewehr“, das Deutschland so dringend braucht, zu deuten?

Toni Aicher

Taufkirchen/Vils

Auch interessant

Kommentare