Leserbrief

Das schafft nur der Laubbläser

Motorrad (Alb)Traum;Leserforum 10. Juli

Bei der Diskussion über Motorradlärm ist mir aufgefallen, dass einige Leserbriefschreiber den Vergleich Motorradlärm und Lärm von Laubbläsern und Rasenmähern gezogen haben. Das eine ist Lärm zum Vergnügen, das andere ist Lärm, der bei Benutzung einer Maschine bei der Arbeit entsteht. Ich bin von Beruf Hausmeister und führe die Diskussion das ein oder andere Mal. Mit Leuten, die nie einen Besen oder Rechen in der Hand hatten, um drei/vier Wohnblocks vom frisch gefallenen Laub hintereinander zu reinigen. Aber genau diese Menschen legen Wert darauf, dass alles so schnell wie möglich wieder sauber ist, beschweren sich als Erste, wenn man mit der Arbeit nicht hinterherkommt, und drohen gar mit Anzeige, falls sie auf nassem Laub ausrutschen und sich die Knochen brechen sollten. Ich brauche von Hand einen Vormittag oder länger um je nach Größe, ein Anwesen zu reinigen. Mit Laubbläser ist es gleich auf einem Haufen geblasen und dann in Säcke gepackt. Jetzt muss ich aber bis zu drei am Tag machen! Und bei Nässe fegt es sich fast gar nicht mehr, das schafft nur der Bläser. Bei starkem Laubfall in zwei/drei Tagen noch mal dasselbe, um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Nur mit Rechen und Besen schwer machbar. Dazu kommen die anderen Pflichten als Hausmeister. Im Sommer benützt erleichtert er mir auch das Arbeiten, da ich auch mehrere Anwesen täglich zu reinigen habe, alles von Hand ist utopisch in der jetzigen Zeit.

Der andere regt sich über Rasenmäher auf: Soll ich 1500 qm Wiese und mehr mit dem Elektromäher machen, manchmal verwinkelt und hundert Meter Kabel legen? Oder Mähroboter installieren, die keine Blumeninseln für Insekten kennen und alles tot mähen, was in den Weg kommt? Dabei eh nur alle 14 Tage. Ich mache den Lärm nicht zum Vergnügen, weil es mir Spaß macht, sondern weil ich anderen den Dreck wegmache damit sie es schön und sicher haben.

Rüdiger Fischbacher

Kreuth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telematik-Infrastruktur
Sebastian Horsch: Ärzte rebellieren gegen Spahns Digital-Plan; Bayern 28. Juli
Telematik-Infrastruktur
Erleichterungen zumindest erproben
Kathrin Braun: MehrTests, mehr Infizierte?;Politik 1. August
Erleichterungen zumindest erproben
Die Spaltung war nicht mehr abzuwenden
Umwidmung in Istanbul;Leserforum 28. Juli
Die Spaltung war nicht mehr abzuwenden
Der Staat hat die Eltern bei der Schulausbildung ziemlich alleine gelassen
Maskenpflicht an den Schulen; Titelseite 1./2. August
Der Staat hat die Eltern bei der Schulausbildung ziemlich alleine gelassen

Kommentare