Pelz seit jeher Kleidung

Amtsanmaßung; Leserbriefe 17. Februar

Sehr geehrter Herr Jäger, mit Ihrem Leserbrief zur selbst ernannten Pelz-Polizei sprechen Sie mir aus tiefster Seele. Pelz ist schließlich nicht nur das älteste Kleidungs- material der Menschheit, sondern bietet eine natürliche Wärme. Ich habe im Laufe von Jahrzehnten Jacken und Mäntel aus Pelz Second-Hand erworben und manche trage ich dann gerne mal 10 bis 15 Jahre, weil sie einfach nicht kaputt zu kriegen sind. Solange hält kein Anorak oder Wollmantel. Tausende Euro von Reinigungskosten (in hohem Maße umweltschädlich) habe ich gespart. Aber der unumstrittene Vorteil ist die Sicherheit. Ich habe mir noch nie wehgetan oder gar etwas gebrochen, wenn ich auf Eis und Schnee ausgerutscht bin. Und es hat mich auch noch nie jemand dumm angesprochen, der es sich finanziell leisten könnte, einen Echtpelz zu tragen. Nichtsdestotrotz ist echt Pelzverbrämung an Kapuzen völlig unnötig und es kann mir niemand weißmachen, dass das Verkaufspersonal nicht den Unterschied zu Fake kennt. 

Sylvia Pammé Neukeferloh

Vorab: Ein aufgeklärter Mensch mit Herz und Verstand kauft keinen Echt-Pelz. Denn er weiß, dass auch die Tiere, die ausschließlich für die Mode gezüchtet werden, während ihres Lebens furchtbare Qualen und einen unglaublich brutalen Tod erleiden müssen. In der ARD-Sendung PlusMinus wurde kürzlich gezeigt, wie polnische Pelztierfarmen, in denen Tiere unter schlimmsten Bedingungen gehalten werden, wie Pilze aus dem Boden wachsen, weil ahnungslosen Kunden Echtpelz statt Kunstpelz verkauft wird. Das ist Verbrauchertäuschung übelster Art. Über Grausamkeiten an Tieren sollte man sich aufregen, Herr Jäger, und nicht über diejenigen Menschen, die diese aufgrund von Aufklärung verhindern wollen. 

Inge Pollaschek Maisach-Gernlinden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unerträgliche Kritik
Ein sehr verdienter Mensch; Leserforum 24./25. Februar, Merkel droht EU-Ländern im Osten; Titelseite, Georg Anastasiadis: Ganz die alte; Kommentar 23. Februar
Unerträgliche Kritik
Diskriminierung
Mütter steht auf und wehrt euch!; Leserforum 23. Februar
Diskriminierung
Liebe zum Dialekt
Mit weiß-blauem Herzblut; Leserforum 23. Februar, Bairisch reden; Leserforum 22. Februar, Dirk Walter: Professoren wollen Bairisch retten; Titelseite, Bedrohtes …
Liebe zum Dialekt
Mut zur Organspende
Im Sinne der Seele; Logische Konsequenz; Leserforum 20. und 22. Februar
Mut zur Organspende

Kommentare