Richtig hinschauen

Da schau her!; Leserforum 25. Oktober

Natürlich gibt es überall Berufsgruppen mit noch weniger Einkommen als Polizeibeamte im mittleren Dienst. Was mich daran stört, ist die Tatsache, dass man die von Herrn Zenz aufgeführten Berufe nicht mit der Tätigkeit von jungen Polizisten, die täglich, als Zielscheibe in der Öffentlichkeit Leben und Gesundheit für die Sicherheit und Ordnung aufs Spiel setzen, mit Tätigkeiten von Angestellten in Banken, Versicherungen, Arztpraxen oder sogar mit (Entschuldigung, nicht abwertend gemeint) nicht ausgebildeten Arbeitskräften vergleichen kann. Auch die physischen und psychischen Belastungen im dienstlichen sowie Verzichte des privaten Bereichs kann mit anderen Berufsgruppen nicht gleichgesetzt werden. Vergleicht man aber Sicherheitskräfte des Staates mit Sicherheitskräften aus der freien Wirtschaft bei großen Unternehmen, wird man schnell feststellen, warum der Staat dafür Beamte ausbildet und einstellt. Sie haben im Vergleich mehr Befugnisse, aber auch mehr Risiken bei viel geringerem Lohn; das heißt, sie arbeiten auf Dauer kostengünstiger und zuverlässiger, auch im Hinblick auf die zu erwartende gute Pension. Bei Fehlern im polizeilichen Berufsleben kann diese auch ersatzlos wegfallen. Somit muss man die spätere Pension, (auch hier falsch ermittelt in Bezug auf Höhe, Lohnsteuern und Krankenkassenbeiträge) in Zusammenhang mit der Berufsentscheidung sehen. Abschließend möchte ich noch auf die laufbahnmäßigen Unterschiede zwischen Vollzugs- und Verwaltungsbeamten hinweisen. 

Albert Dietrich Oberschleißheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wir sind satt
Neue Zweigstelle; Bayern 13. Dezember, Wir haben es satt; Leserforum 15. Dezember
Wir sind satt
Ein Mustergebet
Debatte um das Vaterunser; Leserforum 13. Dezember
Ein Mustergebet
Gott ist da
Aufwachen; Leserforum 14. Dezember
Gott ist da
Liebe Leser,
ein Leser aus Oberammergau sucht ein Fremdwort:
Liebe Leser,

Kommentare