Fahren sollte der Autopilot

Hart, aber gerecht; Leserbriefe 1. März, Josef Ametsbichler: Fahrer am Steuer häufig abgelenkt; Bayern 28. Februar

Zu verschiedenen Artikeln zu Rasern, Unfalltoten und der Unfallstatistik Bayern mit 616 Toten in 2016 usw: über 600 Unfalltote in Bayern 2016! Übertragen auf meinen Ortsteil hieße das: ausgestorben, leer! Diese 600 könnten noch leben, wenn wir dem Schutz unseres Lebens im Straßenverkehr den richtigen Stellenwert geben würden. Das Besondere dabei: In unserer heutigen Straßenverkehrspraxis kann ein Einzelner jederzeit unschuldige andere töten. Das ist falsch verstandene Freiheit. Dem Getöteten und den Hinterbliebenen hilft es wenig, wenn derjenige nachher bestraft wird. Tot ist tot. Wenn wir den Schutz des Lebens ernst nähmen, würden wir konsequent technische Möglichkeiten und Werkzeuge einsetzen. Wir Menschen können andere Dinge besser, Fahren sollte längst der Autopilot. Weg von der Gefahr durch Einzelne, hin zu Lebensfreude am sicher gefahren werden! 

Wolfgang Kuchler Bergkirchen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agrarwende nötig
Wunderschöne Blühwiese; Leserforum 8. Juni
Agrarwende nötig
Zwist zwischen Schwesterparteien
CSU setzt Merkel 13 Tage Frist; Titelseite, Georg Anastasiadis: So viel Krise wie nie; Kommentar, Maximilian Heim: „Keine Lösung in der Sache“, Interview mit Christian …
Zwist zwischen Schwesterparteien
Drei Kinder sind genug
Weltweite Geburtenkontrolle; Leserforum 15. Juni
Drei Kinder sind genug
Nicht besorgniserregend
Wir müssen handeln; Leserforum 18. Juni
Nicht besorgniserregend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.