Nur Tempolimit hilft

Auch mal 200 km/h; Leserbriefe 3. Juni

Wenn, wenn, wenn – es nur einsichtige Schnellfahrer auf den Autobahnen gäbe. Es gibt möglicherweise welche, aber es ist ein frommer Wunsch, dass alle so sind. Leider ist die Faktenlage anders. Es ist erlaubt, beliebig schnell auf Autobahnen zu fahren und dies nutzen einige zu rücksichtslosem Fahren aus. Nichtangepasstes Fahren ist kein Delikt, dessen Ahnden Unfälle vermeiden lässt, sondern nur nach Unfällen dazu dient, den (Mit-)Schuldigen festzustellen. Ein nicht unwesentlicher Anteil der Autobahnfahrer fahren sehr schnell, sehr häufig nicht angepasst, und sehr häufig stellen sie eine Nötigung, eine Bedrohung und eine Gefährdung anderer dar. Und verursachen mit Unfällen Tot und Verderben und stundenlange Staus, in die ich selber oft genug hineingeraten bin. Es ist in Fahrschulen nicht möglich zu lehren, wie man bei beliebig hohem Tempo in Notsituationen ein Auto richtig hantiert. Erst recht beherrschen ausländische Fahrer zu Besuch in Deutschland das nicht. Es besteht laut Polizeiberichten ein eindeutiger Zusammenhang zwischen erhöhter Anzahl Todesfälle auf Autobahnen und der erlaubten freien Geschwindigkeit am Ort des Unfallgeschehens. Die Zahl der Todesfälle auf Autobahnen nimmt seit ein paar Jahren wieder zu. Das schnelle Autobahnfahren verleitet aber auch zu schnellem Fahren auf Landstraßen, auf denen an vielen Stellen unverantwortliche 100 km/h erlaubt sind. Jeden Tag sterben auf deutschen Straßen neun Menschen, fast so viele wie bei dem einen Zugunglück bei Rosenheim. Ein paar weitere Fakten zum Nachdenken: Bei 100 km/h wird bei Gefahrenbremsung 80 Meter Anhalteweg angesetzt. Ein Auto mit 200 km/h fährt nach 80 Metern Notbremsung immer noch 190 km/h! Und besitzt bei 200 km/h vier mal so viel Zerstörungsenergie auf Menschenkörper wie bei 100 km/h. Nur Tempolimits mit drakonischen Strafen wie in anderen zivilisierten Ländern können Abhilfe schaffen.

Dr. Sven Nissen-Meyer Seefeld

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegangs und Auslaufs für alle Stalltiere
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert; Zufriedene Kuh; Leserbriefe 20. und 21./22. Januar
Weidegang und Auslauf für alle Stalltiere
Tierwohl dem Profit geopfert
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung; Leserbriefe 19. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Tierwohl dem Profit geopfert
Verwerfliche Managergeneration
Unverantwortliche Eliten; Leserbriefe 16. Januar
Verwerfliche Managergeneration

Kommentare