Menschenwürdige Rente

Ausreichende Renten sind möglich; Leserbriefe 7. Oktober, Rente: Breite Kritik am Nahles-Plan; Titelseite 6. Oktober

Man hört immer, dass es zu viele Rentner gibt, das ist ein Problem. Man muss mal laut sagen: Sie alle haben vorher 40 Jahre eingezahlt. Wenn der Staat das Geld auf den Kopf gehauen hat, dann ist das seine Sache. Viele Rentner sind eher brav gestorben und die haben überhaupt keine Rente. Wer zählt die eigentlich? 

Axel Melcher Dachau

Habe ich was falsch verstanden? Mehrkosten eines Singles im Jahr 2025: 138 Euro. Das bedeutet im Monat 11, 50 Euro bzw. 38 Cent am Tag. Mehrkosten für Doppelverdiener 280 Euro. Das bedeutet im Monat 23 Euro bzw. 77 Cent am Tag. Wohlgemerkt im Jahr 2025, also in neun Jahren. Wie hoch sind wohl die Lebenshaltungskosten in neun Jahren gestiegen? 

Walter Mangstl Zorneding

Frau Edeltraud Hartl hat Recht, auch wir bekamen nur 25 Deutsche Mark im Monat. Was macht man mit der menschenwürdigen Witwenrente von 556,76 Euro? Da waren 1850 DM Rente ja nicht schlecht. Sollte die Ehefrau auch vorgesorgt haben und Rente bekommen, dann darf Sie nur 711 Euro Einnahmen (Rente) haben, alles was darüber ist, wird zu 40 % abgezogen. Das ist Tatsache. Wo bleibt hier die Menschenwürde? Das ist Altersarmut. Unter anderem schaffte dies der Euro. Was nützen die ganzen jahrelangen vorherigen Berechnungen? Es wird immer so gedreht, dass der kleine Rentner der dumme ist.

 Renate Seipp Apfeldorf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahnsinnsmieten und mehr als 10 Euro für eine Mass
Kein Preisdiktat; Leserbriefe 23. Februar, Sascha Karowski und Tobias Scharnagl: Schmid will Wiesn-Bierpreis einfrieren; München 22. Februar
Wahnsinnsmieten und mehr als 10 Euro für eine Mass
Fünf vor zwölf
Boarisch is Hochdeitsch; Leserbriefe 22. Februar
Fünf vor zwölf
Zurechtgerückte Perspektiven
Martin Prem: Realer Irrsinn; Kommentar 23. Februar, Klaus Vick: Für Diesel-Autos wird die Luft dünner; München 17. Februar
Zurechtgerückte Perspektiven
Vorschläge für die Kanzlerwahl
Wadlbeißereien gegen Bundeskanzlerin; Leserbriefe 22. Februar, Schulz will Agenda 2010 korrigieren; Seehofer: Merkel-Debatte muss enden; Titelseite 21. Februar
Vorschläge für die Kanzlerwahl

Kommentare