Leserbriefe

Respekt und Anerkennung für Politiker

Politik, mit der dieBürger leben können;Leserforum 9. Oktober

Ich für meinen Teil möchte in diesen höchst problematisierten Zeiten nicht solch weit- und tiefgreifende Entscheidungen treffen müssen. Ich zolle den Politikern meinen Respekt und meine Anerkennung, die für andere diese Verantwortung übernehmen und jeden Tag aufs Neue Entscheidungen treffen.

Man jammert über Beschränkungen, nicht mögliche Urlaubsreisen, Feierverbote, ausfallende Treffen und Barbesuche und sucht doch tagtäglich nach Punkten, an denen man sich reiben kann. Wie erbärmlich! Wir leben seit Jahrzehnten in Frieden und Freiheit, und ich komme wieder zu der Erkenntnis, wir haben es immer noch nicht verstanden. Es gab Zeiten, da flüchtete man freiwillig in Keller, war froh über den meist trügerischen Schutz, musste teilweise tagelang aushalten und war doch froh! Und heute? Eine noch nie da gewesene Pandemie mit gravierenden Folgen für jeden Einzelnen, und die Gesellschaft prüft und fordert die Vernunft und die Solidarität jedes Einzelnen.

Mit Rücksicht auf den Nachbarn, Selbstdisziplin und dem Blick auf das Gemeinwohl ist das zu schaffen. Eine Patentlösung gibt es nicht, aber mit Blick auf die USA, Brasilien und andere Länder kann man sehen, wohin ignorantes Treiben und Selbstherrlichkeit führen.

Ich verliere hier trotzdem nicht die aus den Augen, die wirtschaftlich schwer unter den erforderlichen Maßnahmen leiden. Und mit Blick auf die, die den Falschmeldungen und dem falsch gelebten Freiheitsdrang anhängen, sei gesagt: „Wenn jemand mit nackten Füßen die Zugspitze besteigt, bin ich nicht aufgerufen, diesem zu folgen und Gleiches zu tun.“

Paul Somberg

Bernried

Auch interessant

Kommentare