Leserbriefe

Beherrscht mein Auto mich?

Marc Beyer: Hart am Limit: Blickpunkte 7. Oktober;Was würde das Tempolimit bewirken?;Leserforum 9. Oktober

Wenn die Verbotspartei, so sollten die Grünen heißen, an die Regierung kommen, wird uns allen das Lachen vergehen. Im Moment schädigen wir unsere Aushängeindustrie Auto so schwer, dass die ganze Wirtschaft Schaden nimmt und Hunderttausende arbeitslos werden. In München wurden bei Autos Zettel mit nicht abwaschbarem Leim mit den Worten „Du stinkst“ aufgeklebt und Dieselautos, auf die wir stolz waren, dürfen bald nicht mehr überall hinfahren. Jetzt soll auch noch ein Tempolimit her, obwohl nur in einigen Strecken ohne Limit gefahren werden kann. Ja, und dann kommt es auch noch bei der Pendlerei, die auf dem Land notwendigerweise fast nur mit Auto möglich ist, zu einem massiven Griff in die Geldbeutel der Ärmeren durch CO2-Bepreisung. Ich warte jetzt nur noch auf Bezugsscheine fürs Fleisch, um das Klima zu schonen. Erst wenn wir unsere Industrie ruiniert haben und unser Wohlstand dahin ist, werden die Verbotswähler aufwachen.

Winfried Kraus

München

Vorrangig sollte doch immer sein: Beherrscht mein Auto mich, oder beherrsche ich mein Auto? Kein Mensch ist verpflichtet, eine hohe Geschwindigkeit zu fahren. Wer es ein bisschen gemächlicher möchte, fährt langsamer, und wer ein bisschen schneller fahren möchte, muss das doch auch dürfen, sofern die Situation dies erlaubt. Und wenn dann diejenigen, die es gemächlicher lieben auf den dreispurigen Autobahnen noch auf der rechten Spur fahren würden (beliebt ist die mittlere Spur bei freier rechter) und beim Überholen erst in den Spiegel schauen würden, ehe sie die Spur wechseln, wäre vieles leichter.

Christine Gerner

Garmisch-Partenkirchen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtgeschwindigkeit als Kompromiss
Mann muss Abstand halten; Leserforum 15. Oktober,Längerer Bremsweg bei höherer Geschwindigkeit; Leserforum 14. Oktober
Richtgeschwindigkeit als Kompromiss
Geschwindigkeitsbegrenzung
Gangbare Wege statt Ideologiegeschrei; Leserforum 12./13. Oktober
Geschwindigkeitsbegrenzung

Kommentare