Leserbriefe

Ausgeblendet

Was tun, um den Irrsinnzu beenden?;Leserforum 25./26. Juli

Von Anbeginn des Euro und der Eurostaaten war die Divergenz programmiert, aber die Gründerväter haben alles nur durch die rosarote Brille gesehen oder betrachtet? Ja, der Gedanke an ein geeintes Europa und eine gemeinsame Währung hat so einiges ausgeblendet. Heute ist die brutale Realität angekommen. Was tun, um den Irrsinn zu beenden? Diese Frage steht weiterhin im Raum und wird so manche emotional beschäftigen. So lange es bundesweit und europaweit die Kanzlerin-Merkel-Versteher gibt, wird sich selbstredend auch nach der Ära Merkel nichts ändern. Man hat nur ein Ziel vor Augen, diese Totgeburt „Euro“ am Leben zu erhalten, auf Biegen und Brechen und koste es, was es wolle. Der vorrevolutionäre Gedanke von Heinrich Heine ist passender denn je: „Denk’ ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht“.

Eduard Batista

München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Atombombenabwurf
Pearl Harbor und Hiroschima; Leserforum 13. August
Atombombenabwurf
Stoppt die Radl-Rambos
Nur für Radl-Rambos;Leserforum 16. Juli
Stoppt die Radl-Rambos
München im Griff der Radler
Radler und Autofahrer:Das geliebte Goldene Kalb und die Melkkuh der Nation; Leserforum 10. August
München im Griff der Radler
Diskussion über Corona-Auswirkungen
GesunderMenschenverstand;Leserforum 8./9. AugustBeeinflussbarkeit der Massen; Leserforum 10. August
Diskussion über Corona-Auswirkungen

Kommentare