Leserbriefe

Wasserstoffbetriebene Tram

Klaus Vick: Weichenstellung für Münchens Mobilität; München 11. Februar

Es ist sehr erfreulich, von den ehrgeizigen Zielen der Stadt München in Bezug auf den Ausbau des ÖPNV zu lesen. Eine Weichenstellung für die Zukunft? Schade, dass man an dieser Stelle nicht auch mal öffentlich über ein Leuchtturm-Projekt wie die wasserstoffbetriebene Tram diskutiert. Stattdessen wird eine 2,65 m breite Tram verhindert, die mehr Kundenfreundlichkeit bieten würde, aber leider die Radfahrer benachteiligen würde! Lieber breitere Radwege und Radlautobahnen? Dazu passt nicht ganz das Ziel: Bis zum Jahr 2030 sollen 50 Prozent mehr Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr befördert werden. Oder sollten dann die höheren Fahrgastzahlen nur durch die statistisch schön gerechneten und neu geplanten Tram- und U-Bahn-Linien erreicht werden?Ich glaube: Hier wird das neue Referat der Grünen ihrem richtungs- und zukunftsweisenden Anspruch nicht ganz gerecht.

Manfred Wittek Mittelstetten

Auch interessant

Kommentare