Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

Warnung vor Scientologen

Kann man Künstler und Werk trennen?; Menschen 14. November

Und wieder grüßt die Doppelmoral der Menschen ob in Amerika oder in Deutschland. Natürlich ist sexueller Missbrauch verdammenswert und gehört bestraft, aber wie dieses Thema nun von den Medien und Moralaposteln ausgeschlachtet wird, ist an Doppelzüngigkeit fast nicht zu überbieten. Es werden alle Filmszenen mit Kevin Spacey rausgeschnitten, Herrn Dustin Hoffmann sollte man steinigen und Herrn Weinstein würde man am liebsten auf dem Scheiterhaufen sehen. Was diese Männer getan haben, wenn sie es getan haben, gehört bestraft, ob durch Gefängnis oder gesellschaftliche Ächtung, aber vermutlich einigt man sich (wie so oft in Amerika) außergerichtlich und dann ist einer ärmer und einer oder eine reicher. Was ist eigentlich mit den wahren Verbrechern der Hollywood Branche? Sei es nun Tom Cruise, John Travolta, Will Smith usw. diese Liste lässt sich noch ganz lange aufzählen. Das sind alles bekennende oder sympathisierende Mitglieder von Scientology, eine religiösen fanatischen Gruppe die nur das eine Ziel verfolgt, die Unterjochung der Menschheit nach diktatorischen Maßstäben unter ihrem Banner. Wenn ein Herr Cruise oder Herr Smith in der Öffentlichkeit unterwegs ist, dann werden sie von den Leuten und Medien gleichermaßen hofiert und bejubelt. Obwohl sie nachgewiesenermaßen einer Sekte angehören, deren oberste Priorität, die Manipulation der Menschen zu ihrem Zweck beinhaltet und wenn es auch Menschenleben fordert. Dennoch werden sie vielfach von den gleichen Heuchlern gehuldigt und hochgelobt, für die keine Strafe hoch genug sein kann wie für Kevin Spacey. 

Josef Reischl Schwabhausen

Auch interessant

Kommentare