Lieber mit Indianern

Hüseyin Ince: „Bairisch ist das echte Hochdeutsch“, Interview mit Horst Münzinger; München 9. April

Dem Sprachpfleger Münzinger möchte ich voll zustimmen. Aber warum ist er anscheinend zu feig’, auch die Ursache beim Namen zu nennen. Ausgerechnet Altbayern, der älteste noch bestehende Kulturstaat Europas, wurde und wird überschwemmt, von Nordlichtern, sprich Preußen, die sich weder assimilieren wollen, noch können. Gott sei Dank! Wenn ein altbairisch stämmiges Kind, im Kindergarten, in der Schule, am Fernseher fast nur noch, dieses harte, laute krächzende preußisch hört, plappert es nach. „Krr = hört sich an als wäre der Radlreifen geplatzt. Loamsiader, Trutscherl, mach koa Mettn, Brackl, Mannsbuid? Aber irrecool außen vor, Berg hoch, (und dann Berg tief?) Tach, Tschüßilein, Multikulti. Traurig, aber das ist das Ende unserer Eigenständigkeit, der Preuße und Kriegstreiber Bismarck hat 1871 größenwahnsinnig zusammen gepresst, was niemals mental, geografisch, kulturell, zusammen gehörte. Und der Altbayer sagt, des is halt so, da kannst nix machen. Der Herrgott hat sich gerächt, dass er seine, für sich vorbehaltene Heimat, den Baiern voreilig verschenkt hat. Er wird’s uns im Himmel hoffentlich danken, dass wir leiden mussten. Bitte, im nächsten Leben lieber mit Indianern oder Aborigines in Frieden leben. 

Heinz Tretter Deisenhofen

Auch interessant

Kommentare