Elterliche Verantwortung

Wolfgang Hauskrecht: Eltern müssen Kinder hinhängen; München 31. März

Was für eine Überschrift! Endlich kommt einmal ein Gerichtsurteil im Zusammenhang mit digitalen Medien, wo es ausnahmsweise einmal um elterliche Verantwortung geht, Medienpädagogik bedeutet nicht, dass Kinder möglichst viele Apps auf ihrem Smartphone haben, sondern dass Eltern und Kinder gemeinsam altersentsprechende Regeln für den Umgang mit den digitalen Medien erstellen und auf deren Einhaltung achten – und dies betrifft auch das Urheberrecht. Falls betroffene Eltern selbst Musiker sind und ihre finanziellen Grundlagen vom Verkauf der eigenen Musik abhängt, werden sie dies verstehen. Grundschüler mit 30 Apps auf dem Smartphone, mit Zugängen zu Internetplattformen welche ihnen sexistische, rassistische und gewaltverherrlichende Filme ins Kinderzimmer liefern, sind hier ebenso überfordert wie Kinder, die Persönlichkeits- und Urheberrechte nicht beachten können, weil sie es einfach nicht wissen (welcher Erwachsene User hat sich mit CC-Lizenzen „Creative Commons“ befasst?). Eltern werden manchmal erst wach, wenn sie ihre überhöhte Telefonrechnung sehen, weil die eigenen Kinder über das Smartphone kostenpflichtige Downloads getätigt haben oder sie kostenpflichtige Abmahnungen bekommen wegen illegaler Weitergabe von Musik zum Beispiel in sozialen Netzwerken.

 Elisabeth Friedrich Bad Tölz

Auch interessant

Kommentare