Demo gegen mehr Vollmachten für die Polizei

Janina Ventker: Bunter Protest gegen Polizeigesetz; München 11. Mai

30 000 Menschen aus ganz Bayern notdürftig zusammengekarrt, was ist das schon gegen die schweigenden Millionen Mitbürger, die froh sind, dass unsere Polizei im Vorfeld eines Verbrechens mehr Möglichkeiten hat, diese aufzudecken? Was ist das für eine Freiheit, wenn jedes Fest nur noch mit Betonblöcken und Polizeieinsatz möglich ist, um Terroranschläge zu verhindern? Ist es ein freundlicher Tourist mit Rucksack, ein hart arbeitender Lkw-Fahrer oder ein Selbstmord-attentäter? Diese Verbrechen sind in den letzten Jahren immer perverser und grauenvoller geworden und bedürfen eben auch ein Nachpassen der Handlungsfähigkeit unserer Polizei und Behörden. Ich habe nichts zu verbergen und bin froh um jedes Attentat, das im Vorfeld durch die richtigen Maßnahmen aufgedeckt und dadurch verhindert wird. Eine politisch motivierte, im Vorfeld der Wahlen stattfindende Demo wird das nicht erreichen. 

Robert Mödl Schliersee

Gewiss, die Verfassung lässt die Demos zu, betont dieses als heilige Kuh. Aber warum zum christlichen Feiertag, dem Himmelfahrtstag, der ohnehin schon zum Vatertag gekürt wurde – besser gesagt zum Tag des Besäufnisses? Die Frühzüge von Landshut kommend waren übervoll. Nicht wegen der vermeintlichen Ausflüge in den Süden, in die Berge, nein, die Leute allen Alters, die in München Hauptbahnhof nicht um-, sondern ausstiegen, befragt, warum München? Zur Demo! Wie kann man an einem urchristlichen Feiertag den Marienplatz für eine Demonstration freigeben, frage ich die Stadt, den OB schon hiermit. Ich bin kein Söder-Jünger, aber das entsetzt mich schon. 

Hannes Heindl Freising

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Positive Wortmeldung
Johanna Ewald: Giesinger lehnen Stadion-Ausbau ab; München 17./18. November
Positive Wortmeldung
Ein außergwöhnlicher Mensch
Marcus Mäckler:Mister Europa muss zittern; München 13. November
Ein außergwöhnlicher Mensch
Herzlose Verkehrsbetriebe?
Bub (12) muss 60 Eurozahlen – weil seineStreifenkarte veraltet war; München 12. November,Großstadt ohne Herz;Leserforum 15. November
Herzlose Verkehrsbetriebe?

Kommentare